SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    1267
    Abonnieren

    Russland und Indien haben laut dem Rosatom-Chef Alexej Lichatschjow ein Komplettpaket der für den Bau des dritten Bauabschnitts des Atomkraftwerkes Kudankulam nötigen Dokumente unterzeichnet.

    „Ein Komplettpaket der Dokumente über den Bau der Energieblöcke fünf und sechs ist signiert worden“, sagte der Chef des russischen Technologiekonzerns am Montag bei einer Plenarsitzung der 61. Tagung der IAEA-Generalkonferenz in Wien.

    Am Rande des Petersburger Wirtschaftsforums im Juni hatten Russland und Indien ein Rahmenabkommen über den Bau des dritten Abschnitts des AKWs Kudankulam geschlossen. Das Abkommen diente als Rechtsbasis für eine nachfolgende Unterzeichnung des für die Umsetzung des Projekts nötigen Dokumentenpakets.  

    Das im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu entstehende Atomkraftwerk wird im Rahmen des russisch-indischen Abkommens vom 20. November 1988 und eines Zusatzdokuments vom 21. Juni 1998 errichtet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Kudankulam: Putin und Modi lassen AKW-Block anfahren – Moskau sichert weiter Hilfe zu
    Atomkraft in Indien: Reaktorblock im AKW Kudankulam mit Kernbrennstoff beladen
    Indien: Erster AKW-Reaktor von Kudankulam erfolgreich getestet
    Nord Stream 2: „Akademik Cherskiy“ verlässt deutschen Hafen Mukran und ankert in der Nähe
    Tags:
    Unterzeichnung, Dokumente, Atomkraftwerk Kudankulam, Rosatom, IAEA (IAEO), Petersburger Wirtschaftsforum, Alexej Lichatschjow, Indien, Russland