20:46 15 Dezember 2017
SNA Radio
    Schnellboot der Greenpeace-Aktivisten kapert Schiff mit Volkswagen-Autos

    England: Greenpeace kapert Autotransporter mit VWs – Giftautos sollen weg

    © REUTERS/ Greenpeace/ Kristian Buus
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    41137

    Britische Greenpeace-Aktivisten haben in der Themse-Mündung ein Schiff gekapert, das Dieselautos des Volkswagen-Konzerns nach Großbritannien bringen soll. Dies berichtet die Zeitung „RBC“ unter Berufung auf die Umweltschutzorganisation.

    Mit Booten und Kajaks sind 25 Aktivisten an das Schiff herangefahren und an Bord gegangen. Der Vorfall hat Zeitungsinformationen zufolge um 9 Uhr Ortszeit stattgefunden. Gegenwärtig blockieren die Aktivisten die Ladeluke des Autotransporters.

    „Sie werden nicht aufhören eher Volkswagen seine Giftautos zurückgenommen und die Produktion von Dieselfahrzeugen eingestellt hat“, heißt es laut der Zeitung in einer Mitteilung von Greenpeace.

    Derweil haben sich weitere 41 Greenpeace-Aktivisten im Hafen von Sheerness in der britischen Grafschaft Kent versammelt. Der Hafen ist der eigentliche Zielort des gekaperten Autotransporters, denn Sheerness ist der größte Handelsknotenpunkt für importierte Fahrzeuge in Großbritannien.

    Die Aktivisten sind auf den Parkplatz gelangt, wo unter anderem Autos von Volkswagen bis zur Auslieferung an die Autohändler abgestellt werden. „Diese mutigen Freiwilligen versuchen die Schlüssel zu tausenden Dieselmotoren zu bekommen“, so die Umweltschutzorganisation weiter.

    „Dieselautos sind giftig. Deshalb stellen wir uns dem Import von Volkswagen-Autos in den Weg, im Namen unserer Kinder. Sie haben am stärksten von allen unter dem Schadstoffausstoß von Dieselmotoren gelitten“, sagte eine Greenpeace-Aktivistin laut dem Blatt.

    BBC berichtet laut der Zeitung, das verantwortliche Polizeipräsidium habe bereits Sicherheitskräfte zum Hafen von Sheerness geschickt.

    Greenpeace protestiert gegen die Einfuhr von Dieselautos der Marke Volkswagen seit 2011. In dem Jahr hatte die Umweltschutzorganisation einen Bericht unter dem Titel „The Dark Side of Volkswagen“ – Die dunkle Seite von Volkswagen – veröffentlicht. Demnach seien die Autos des deutschen Konzerns eine Gefahr für die Menschen und für die Umwelt. Volkswagen sei „der schmutzigste Autobauer“ in Europa, heißt es darin.

    Zum Thema:

    Abgas-Skandal: Über drei Jahre Haft für VW-Ingenieur in USA
    VW zahlt Fahrern alter Dieselautos 5.000 Euro beim Kauf von neuem Golf
    „Die CDU würde genauso handeln“ - Wahlkampfgetöse um VW-Skandal in Niedersachsen
    Abgasskandal in USA: Inhaftierter VW-Manager bekennt sich schuldig
    Tags:
    Blockierung, Schiff, Affäre, Diesel, Greenpeace, VW-Konzern, Deutschland, Großbritannien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren