05:02 24 April 2018
SNA Radio
    Dollar

    IWF-Chefin: Diese Länder können bald auf Dollar verzichten

    CC BY 2.0 / Mike Poresky / Fire
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 13858

    Die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF) Christine Lagarde hat in einer dem 20. Jahrestag der Unabhängigkeit der Bank of England gewidmeten Konferenz über die Perspektiven der Kryptowährung gesprochen.

    Die in der Welt immer gefragteren Kryptowährungen können den Dollar und andere Auslandswährungen in Entwicklungsländer mit schwacher Nationalwährung ersetzen. Deswegen sollten die Nationalbanken in der ganzen Welt diese Erscheinung nicht ignorieren.

    „In einigen dieser Länder kann eine Cyber-Währung immer öfter genutzt werden. Nennen wir es ‘Entdollarisierung 2.0’”, sagte Lagarde.

    Viele Cyber-Währungen seien zwar undurchsichtig, einige unterlägen Hackerangriffen. Vieles davon sei jedoch auf technische Probleme zurückzuführen, die mit der Zeit gelöst werden könnten, so die IWF-Chefin weiter. „Deswegen glaube ich, dass es nicht allzu klug ist, Cyberwährungen abzulehnen“, betonte sie.

    Die neue Tendenz, die Weltwährungen wie Dollar durch Kryptowährungen zu ersetzen, müssten vor allem Zentralbanken in ihrer monetären Politik berücksichtigen. „Die beste Antwort von Zentralbanken wird die Fortsetzung einer effektiven Geld- und Kreditpolitik, die Offenheit für neue Ideen und neue Forderungen im Zuge der Entwicklung der Wirtschaft sein“, so Lagarde.

    Zum Thema:

    Was würde Verzicht Russlands auf Dollar für US-Finanzsystem bedeuten
    Goodbye, Dollar: Venezuela steigt endgültig auf neue Währung für Erdöl um
    Streit um Kryptogeld: „Wilder Westen der Weltfinanzen“ - Medien
    „Wie der Kamel-Markt in Kuwait“: Bitcoin nach Rekordhoch vorm Absturz?
    Tags:
    Cristine Lagarde