Widgets Magazine
20:18 23 Juli 2019
SNA Radio
    Gas-Pipeline

    Gaskäufe: Kiew sollte nicht auf Zugeständnisse hoffen – Moskau

    © AFP 2019 / ADEM ALTAN
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    31182

    Russland wird der Ukraine bei den Bedingungen für Gaskäufe kaum Zugeständnisse gewähren, erklärte der Vize-Vorsitzende des Energieausschusses der Staatsduma, Igor Ananskich.

    „Ich glaube, dass Kiews Lage aussichtslos ist“, sagte der Politiker in Bezug auf die neuen Bedingungen, die Kiew jüngst für die Wiederaufnahme von Gaskäufen in Russland nannte. „Es ist für uns zweifelsohne ungünstig, die Kontrollstelle nach Osten zu verlegen, weil wir dann wieder zur unerlaubten Gasbeschaffung seitens der Ukraine zurückkehren werden“, sagte Ananskich.

    Ihm zufolge wird Kiew gezwungen sein, russisches Gas zu kaufen, und versuche nun einfach, günstigere Bedingungen für sich auszuhandeln. „Die Situation zwingt die Ukraine, wieder russisches Gas zu kaufen: es ist grundsätzlich billiger und immer vorhanden. Alles andere sind einfach Versuche, die Bedingungen für sich zu verbessern“, betonte der Vize-Vorsitzende des Energieausschusses.

    Zuvor hatte der ukrainische Vizepremier Wladimir Kistion erklärt, Kiew sei bereit, russisches Gas zu kaufen, wenn die Gaskontrollstelle von der westlichen an die östliche Grenze der Ukraine verlegt werde. Im aktuellen Format sei der Einkauf des Gases in Russland allzu „riskant und verantwortungslos“, betonte der Politiker.

    Die Ukraine kauft seit Ende November 2015 kein Gas mehr in Russland. Sie bezieht Gas aus Europa und erklärt dies „mit einem niedrigeren Preis“. Wie der Chef des ukrainischen Gasversorgers Naftogaz, Andrej Kobolew, im Juli zugegeben hatte, hat der russische Konzern Gazprom Kiew Gas zu einem günstigeren Preis angeboten als die europäischen Gaslieferanten. Zugleich merkte der Naftogaz-Chef an, der Markt sei volatil und es bestehe eine Tendenz zur Preissenkung auf den europäischen Märkten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ukraine will Transitgebühr für russisches Gas drastisch senken
    Ukraine will ab 2022 Gas direkt aus Norwegen importieren
    Weniger Gas für EU durch Ukraine: Russland nennt Durchleitungsmaximum ab 2020
    Moskau nennt Bedingungen für Gas-Transit durch Ukraine
    Tags:
    Kontrollstelle, Kauf, Bedingungen, Zugeständnisse, Gas, Staatsduma, Russland, Ukraine