10:23 07 Dezember 2019
SNA Radio
    Erdölraffinerie, Saudi-Arabien (Archiv)

    Erdöl-Ära wird von Saudi-Arabien zum Abschluss gebracht - Prognose

    © AP Photo / Hassan Ammar
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    3349
    Abonnieren

    Das letzte Barrel Öl dürfte in saudischer Wüste gewonnen werden. Diese Prognose gab Saudi-Arabiens Energieminister Khalid al-Falih auf dem Forum Future Investment Initiative, wie russische Medien am Dienstag berichten.

    „Der saudische Konzern Aramco hat Zugang zu einem Viertel der weltweiten Ölreserven und gilt als zuverlässigster Öllieferant. Ohne Zweifel wird das letzte Barrel Öl auf der Erde gerade hier, in Saudi-Arabien, vom Aramco-Konzern gewonnen“, betonte der Minister.

    Nach Angaben von Aramco-Chef Amin Nasser plant sein Unternehmen für die zweite Hälfte 2018 eine Erstplatzierung (IPO) seiner Aktien, bei der fünf Prozent der Anteile verkauft werden. Das dürfte zu einem der größten IPOs in der Geschichte werden, bei dem das Königreich mit Einnahmen von bis zu 100 Milliarden US-Dollar rechnet. Der aktuelle Marktwert von Aramco wird von Experten auf etwa zwei Billionen Dollar geschätzt.

    Die zu 100 Prozent staatlich kontrollierte Gesellschaft Saudi Aramco ist das weltgrößte Ölunternehmen im Hinblick auf das Fördervolumen und die Höhe der Reserven. Ihre Lagerstätten bergen mit rund 260,8 Milliarden Barrel 99 Prozent der saudischen und etwa ein Viertel der weltweiten erkundeten Erdölreserven. Dem Konzern werden enge Beziehungen zur königlichen Familie nachgesagt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    IS-Finanzierung aus Ölgeschäft in Syrien praktisch gestoppt – Schoigu
    Kurden befreien Rakka zwecks Zugang zum Öl
    Ölprojekt von Rosneft und Irakisch-Kurdistan: Lohnen sich die Risiken?
    Merkel verliert bei Besuch in Auschwitz Gleichgewicht – Video
    Tags:
    Ende, Angaben, Reserven, Öl, aramco, Saudi-Arabien