20:24 23 Oktober 2018
SNA Radio
    Nationalbank der Ukraine

    Ukrainischer Nationalbank-Vize: Verzicht auf IWF-Geld unmöglich

    Sputnik
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    3354

    Die Ukraine ist im Hinblick auf die in den Jahren 2019 und 2020 fälligen Zahlungen zur Tilgung ihrer Schuldverpflichtungen an einer weiteren Zusammenarbeit mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) interessiert. Darüber sprach der Vizechef der Nationalbank der Ukraine, Dmitri Sologub, am Freitag beim Ukrainischen Investitionsforum.

    Er freue sich darüber, dass die Ukraine auf die internationalen Märkte zurückgekehrt sei, weil die Refinanzierungsprognose dadurch gemildert worden sei, so Sologub. Er räumte zugleich ein, dass das Refinanzierungsprofil, besonders für die Jahre 2019 und 2020, immer komplizierter werde. Offizielle Finanzierungsströme vom IWF und von anderen Kreditspendern könnten dabei helfen, so der Banker.

    IWF-Logo auf dem Gebäude des Fonds
    © Sputnik / Natalia Seliwerstowa
    Die Zusammenarbeit mit dem IWF eröffne der Ukraine die Möglichkeit, mit anderen internationalen Organisationen zu kooperieren; dies sei ein positives Signal für ehrliche Investoren und nehme Einfluss auf das Wirtschaftsrating des Landes, so Sologub.

    Er betonte auch, dass die Zusammenarbeit mit dem IWF es der Ukraine ermögliche, wichtige Reformen durchzuführen. „Im Hinblick auf diese Argumente möchte ich sagen, dass es für uns verfrüht wäre, uns vom IWF abzuwenden“, resümierte der Vizechef der ukrainischen Nationalbank.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Kiew wälzt Staatschulden ab – auf Deutschland und IWF - Experte
    IWF ist überzeugt: Kiew kann Reformen fortsetzen und nächste Kredittranche erhalten
    IWF gibt Kiew weitere Milliarden-Tranche frei
    Moskau wird gegen neue IWF-Kredit-Tranche an Kiew votieren
    Tags:
    Investoren, Zusammenarbeit, Nationalbank der Ukraine, IWF, Dmitri Sologub, Ukraine