21:17 25 Januar 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    2351
    Abonnieren

    US-Präsident Donald Trump hat das aktuelle Defizit im Handel mit China als unfair bezeichnet, meldet AFP.

    „Trump sagt, der Handelsüberschluss mit China sei unfair, aber,Ich werfe China nichts vorʻ“, so die Agentur.

    ​„Wer kann schließlich einem Land vorwerfen, in der Lage zu sein, zum Wohle seiner Bürger von einem anderen Land zu profitieren?“, zitiert die Zeitung „The Daily Mail“ Trump.

    Zuvor war mitgeteilt worden, dass US-Präsident Donald Trump und Chinas Staatschef Xi Jinping gemeinsame Handelsvereinbarungen im Umfang von über 250 Milliarden US-Dollar verkündet hätten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Darum können sich USA keine China-Sanktionen leisten – Experte
    „Globaler Donner“: USA wollen ihr Potential für Krieg gegen China und Russland zeigen
    USA wollen China demokratischer machen
    „Ernste Herausforderung“: Xi Jinping wegen „zunehmender Ausbreitung“ von Coronavirus besorgt
    Tags:
    Handel, Donald Trump, Xi Jinping, USA, China