14:35 24 April 2018
SNA Radio
    Kryptowährung Bitcoin

    Knapp 10.000 US-Dollar – Bitcoin springt auf neues Rekordhoch

    © Sputnik / Wladimir Astapkowitsch
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    1427

    Die Kryptowährung Bitcoin setzt nach Börsenangaben ihre Rekordjagd fort: Am Sonntag hat ihr Wert bei 9.495 US-Dollar gelegen und am Montagmorgen ist der Bitcoin-Kurs fast bis auf 10.000 US-Dollar gestiegen.

    Am Montagmorgen hat der Bitcoin bei solchen Börsen für Internetwährungen wie Bitfinex, OKCoin und Poloniex um etwa 2,58-3,61 Prozent zugenommen und somit 9.500-9.700 US-Dollar erreicht.

    Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg meinen die Experten, dass die Wertsteigerung des Bitcoins mit der erhöhten Aufmerksamkeit seitens der großen Finanz- sowie der kleinen Venture-Unternehmen in Verbindung stehe.

    „Bitcoin hat noch einen reißenden Aufkauf erlebt, weil die (aktive – Anm. d. Red.) Angst vor verpassten Börsenzeiten zugenommen hat“, zitiert die Agentur einen Experten des Finanzunternehmens „IG Group“. Dagegen könne die Einführung von Terminverträgen ein Reduzierungsfaktor beim Internet-Währungshandel werden, ergänzte der Experte.

    Bitcoin ist eine digitale Währung, die im Internet entstanden und seit 2009 im Umlauf ist. Bitcoins werden in komplizierten Rechen-Prozessen auf den Computern der Nutzer erzeugt. Das Bitcoin-System nutzt die sogenannte Blockchain-Technologie. Dabei geht es um eine dezentral verschlüsselte Datenbank, in der alle Transaktionen gespeichert werden.

    Zum Thema:

    In Sibirien Kryptogeld gewinnen: Bitcoin-„Schürfer“ ziehen nach Russland
    Lohnt sich Bitcoin für Privatanleger? Deutsche Bank im Klartext
    Forscher entwickeln Bitcoin-Mörder
    Nach Dämpfer im September: Bitcoin knackt erneut Allzeithoch
    Tags:
    Börse, Währung, Bitcoin
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren