Widgets Magazine
12:40 21 Oktober 2019
SNA Radio
    So wird Kupfer geschmolzen

    CDU-Politiker: „Wir brauchen Metalle, die nur in Russland zu bekommen sind“

    © REUTERS / Rodrigo Garrido
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    312548
    Abonnieren

    Für seinen Umstieg auf erneuerbare Energien braucht Deutschland viele Metalle, die fast ausschließlich in Russland vorkommen. Dies sagte der ehemalige Unter-Generalsekretär der Vereinten Nationen, Klaus Töpfer (CDU), in einem Gespräch mit Sputnik.

    Deutschland beschreite konsequent den Weg zur Energiegewinnung aus erneuerbaren Quellen wie Wind und Sonne, sagte Töpfer am Rande der 10. Russisch-Deutschen Rohstoffkonferenz in St. Petersburg. Töpfer ist Co-Vorsitzender der Konferenz.

    „Dafür brauchen wir sehr viele Metalle, die vornehmlich nur in Russland zu bekommen sind“, so Töpfer weiter. Es gehe vor allem um Metalle der Seltenen Erden, aber auch um Kupfer und Kobalt.

    Darüber hinaus werde Deutschland „mittelfristig, wenn nicht länger“, Gas brauchen. Dafür müssten die vorhandenen Infrastrukturen erhalten und erweitert werden. Bei dem Forum habe Bundesaußenminister Sigmar Gabriel deutlich gemacht, dass die zweite Ostsee-Pipeline, Nord Stream 2, „für Deutschland und wohl auch für Europa eine sehr gute Ergänzung der vorhandenen Gasinfrastruktur darstellt“, sagte Töpfer.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Damit Russland keine Existenzmittel hat“: US-Motive gegen neue Ostsee-Pipeline
    EU versenkt Nord Stream 2 in der Ostsee
    Tags:
    St. Petersburg, Russland, Deutschland