SNA Radio
    Russische Staatsbahn RZD (Symbolbild)

    Russische Bahn plant High-Speed-Strecke nach Deutschland - Medien

    © Sputnik / Mikhail Voskresensky
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    71032

    Die russische Staatsbahn RZD hat Medienberichten zufolge der Deutschen Initiative für Hochgeschwindigkeitsverkehr (HGV) vorgeschlagen, am Bau einer Hochgeschwindigkeitsbahn von Moskau nach Berlin teilzunehmen. Die 1850-km-Strecke soll Teil des RZD-Konzepts „Eurasien“ werden, einer geplanten High-Speed-Verbindung zwischen Europa und China.

    Der Investitionsbedarf für die Strecke Moskau-Berlin wird Berichten zufolge auf 2,86 Billionen Rubel (mehr als 40 Milliarden Euro) geschätzt, die Länge der geplanten Hochgeschwindigkeitsverbindung „Eurasien“ auf mehr als 9400 Kilometer.

    Die Deutsche Initiative für Hochgeschwindigkeitsverkehr (HGV), zu der unter anderem die Siemens AG gehört, hatte zuvor Interesse am Bau einer Schnellstrecke zwischen Moskau und Kasan gezeigt, die ebenfalls Teil der Eurasien-Verbindung werden soll.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Von Wien über Russland nach China – zweimal schneller
    Zwei Milliarden Euro für russische Bahn von deutschen Partnern
    Tags:
    Russische Staatsbahn RZD, Deutschland, Russland