11:27 14 Dezember 2019
SNA Radio
    Bitcoin

    In nur drei Tagen: Bitcoin geht drastisch zurück – Experten klären auf

    © REUTERS / Benoit Tessier
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    86613
    Abonnieren

    Der Wert des Bitcoins ist allein am Mittwoch um 15 Prozent auf 17.061 US-Dollar gesunken. Das meldet das Portal CoinMarketCup. Somit habe die Kryptowährung ein neues Rekordtief erreicht.

    Am Montag bezifferte sich der Wert des Bitcoins noch auf 20.089 US-Dollar.

    Expertenschätzungen zufolge ist der drastische Rückgang des Bitcoins darauf zurückzuführen, dass das Geld- und Kreditamt Singapurs seine Bürger vor Risiken gewarnt habe, in ICO und Kryptowährungen zu investieren.

    Kryptowährungen gelten demzufolge nicht als legale Zahlungsmittel, werden von keinem einzigen Land emittiert und stützen sich nicht auf Aktiva. 

    Zuvor soll auch der Chef der US-Börsenaufsicht SEC, Jay Clayton, eine derartige Erklärung abgegeben haben. Indes soll sich die Kapitalisierung des Marktes für Kryptowährungen auf 580 Milliarden US-Dollar belaufen.

    Bitcoin ist eine digitale Währung, die im Internet entstanden und seit 2009 im Umlauf ist. Bitcoins werden in komplizierten Rechen-Prozessen auf den Computern der Nutzer erzeugt. Das Bitcoin-System nutzt die sogenannte Blockchain-Technologie. Dabei geht es um eine dezentral verschlüsselte Datenbank, in der alle Transaktionen gespeichert werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Million US-Dollar für Bitcoin? – Grenze nach oben offen
    Bitcoin: Vom vermeintlichen Rebellen zur Stütze des Systems
    Bitcoin-Jackpot: Dieses Land kann nun ein Fünftel seiner Staatsschulden tilgen
    Nordkoreaner führen Angriffskrieg auf Bitcoin-Börsen – Medien
    Tags:
    Rückgang, Bitcoin, US-Börsenaufsicht SEC, Jay Clayton, USA, Singapur