08:59 17 Oktober 2018
SNA Radio
    Wodka-Flaschen (Symbolbild)

    Ukraine eifert Russland nach: Wodka-Export in EU ausgebaut

    © Sputnik / Witali Timkiw
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    112347

    Die ukrainischen Wodka-Hersteller haben den Export ihrer Produktionen in die EU gesteigert. Das geht aus einem aktuellen Bericht der ukrainischen Beratungsfirma Pro Consulting hervor.

    Vor dem Beginn der politischen Krise im Land waren laut dem Bericht die Mitglieder der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) die Hauptimporteure von Wodka aus der Ukraine. Im Jahr 2012 seien 66 Prozent der Produktion nach Russland geliefert worden, so die Analytiker.

    Nach dem Verlust des russischen Markts sind die ukrainischen Wodka-Hersteller demnach auf den Export in die EU-Länder ausgewichen: Dieser werde nun seit 2015 stetig gesteigert, merkte Pro Consulting an. Die Hauptimporteure von ukrainischem Wodka seien derzeit Lettland, Polen und Deutschland. Gleichzeitig steige aktuell in der Ukraine der Import von „Elite-Alkohol“ aus Europa.

    Russland hatte am 1. Januar 2016 zum Schutz des eigenen Marktes den Vertrag über die Freihandelszone mit der Ukraine im Rahmen der GUS ausgesetzt sowie Zölle und ein Lebensmittelembargo eingeführt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Schluss mit dem echten russischen Wodka?
    Russischer Wodka boomt weltweit – Deutschland bleibt Spitzenreiter
    USA: Mädchen trinkt 17 Gläser Wodka – Vater kommt für vier Jahre in den Knast
    Legendäre Wodka-Marke verspottet Trumps „Russland-Kontakte“
    Tags:
    Marktverlust, Markt, Herstellung, Import, Export, Wodka, EU, Russland, Ukraine