22:30 18 Juli 2018
SNA Radio
    Streik der IG Metall am 09.01.2018

    Warnstreikwelle rollt: IG-Metall droht mit „Flächenstreiks“

    © REUTERS / RALPH ORLOWSKI
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    2335

    In Bayern sind am Mittwoch die Warnstreiks der IG Metall deutlich ausgeweitet worden. Die bayerischen Metaller kämpfen für mehr Lohn und kürzere Arbeitszeiten und wollen auch in den nächsten Tagen nicht aufgeben, berichtet die Passauer Neue Presse mit Verweis auf Vertreter der IG Metall.

    Nach Angaben der IG Metall sind am Mittwoch in Bayern schon bis zum Mittag doppelt so viele Beschäftigte auf die Straße gegangen wie noch am Vortag – nämlich 12.000 Arbeiter. Insgesamt hat die Gewerkschaft in Bayern am Mittwoch zu Warnstreiks in 48 Unternehmen aufgerufen.

    „Die Arbeitgeber haben gezündelt, jetzt müssen sie zusehen, wie das Feuer langsam entfacht“, erklärte hierzu Landesbezirksleiter Jürgen Wechsler.

    Die Botschaft ist klar: Von Tag zu Tag sollen die Warnstreiks nun ausgeweitet werden.

    Auch der IG-Metall-Vorsitzende Jörg Hofmann zeigte sich in einer Stellungnahme für die „Passauer Neue Presse“ kämpferisch.

    Sollten die Arbeitgeber bis Ende Januar nicht einlenken, „dann sehen wir, ob es Sinn macht, weiter zu verhandeln, ob es ganztägige Warnstreiks geben wird oder gleich die Urabstimmung über Flächenstreiks“.

    Nach Angaben der IG Metall sollen am Donnerstag weiter massive Warnstreiks in Nürnberg, München und Augsburg stattfinden.

    Zeitgleich wird am Donnerstag auch die dritte Verhandlungsrunde für die 3,9 Millionen Metaller in Deutschland beginnen.

    Nach Angaben des Blattes fordert die IG Metall insgesamt sechs Prozent mehr Lohn sowie das Recht für jeden Beschäftigten, seine Arbeitszeit bis zu zwei Jahre lang von 35 auf 28 Stunden pro Woche mit teilweisem Lohnausgleich zu verkürzen.

    Zum Thema:

    Unbefristeter Streik am Flughafen Barcelona
    Berlin: Personal-Streik fordert über 100 „Flug-Opfer“
    Britischen Flughäfen droht zu Weihnachten Chaos wegen Streik
    Ufo-Streik bei Lufthansa-Töchtern - drei Viertel aller Flüge gestrichen
    Ukraine: Streik-Kumpel geht in Feuertod - im Energieministerium - VIDEO
    Tags:
    Arbeitgeber, Tarifverhandlungen, Warnstreik, Lohn, IG Metall, BMW, Mannheim, Bayern, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren