09:09 22 Juni 2018
SNA Radio
    Ölgewinnung in Russland

    So viel verdiente Russland an Öl und Gas

    © Sputnik / Evgeny Biatov
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    2834

    Die Einnahmen Russlands aus dem Ölexport sind im Zeitraum von Januar bis November 2017 um 29 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres und somit auf 85,7 Milliarden US-Dollar gestiegen. Dies geht aus den Daten des Staatlichen Zollamts (FTS) hervor.

    LNG-Tanker Christophe de Margerie, der bei Jamal LNG eingesetzt ist (Archivbild)
    © Sputnik / Alexey Druschinin
    Der Gesamtexportumfang betrug 235,1 Millionen Tonnen, also 0,8 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum 2016. Die Einnahmen von Exporten ins ferne Ausland im Umfang von 218,58 Millionen Tonnen stiegen um 29 Prozent auf 80,95 Milliarden Dollar.

    Die Einnahmen Russlands aus dem Gasexport nahmen in elf Monaten 2017 um 21 Prozent zu und betrugen somit 33,8 Milliarden Dollar, heißt es in den FTS-Dokumenten. Der Exportumfang betrug dabei 188,8 Milliarden Kubikmeter Gas. 158,3 Milliarden Kubikmeter davon gingen ins ferne Ausland.

    Nach Informationen des Finanzministeriums stieg der Durchschnittspreis des russischen Öls der Marke Urals 2017 um 27 Prozent auf 53,03 Dollar pro Barrel. 2016 betrug der Durchschnittspreis der Marke 41,9 Dollar pro Barrel.

    Zum Thema:

    Russland stockt Öl- und Gasreserven Januar-September massiv auf
    OPEC erhöht Prognose für weltweite Nachfrage nach Öl um 48 Prozent
    USA rücken mit Schieferöl an – Gefahr für Öl-Großmacht Russland?
    Russischer Öl-Vorstoß in Arktis: "Ausländische Investitionen wären gefragt"
    Tags:
    Zunahme, Ausland, Preis, Barrel, Öl, Gas, Einnahmen, Export, FTS, Finanzministerium Russlands, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren