07:40 17 August 2018
SNA Radio
    Wertepapiere des russischen Zarenreichs

    Muss Russland die Zaren-Schulden begleichen? Paris kommentiert

    CC0
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    2013151

    Frankreich verlangt von Russland keine Rückzahlung von Schulden aus der Zarenzeit. Jedoch kann den Franzosen eine Erhebung dieser Forderungen nicht verboten werden, erklärte Frankreichs Wirtschaftsministerium.

    Der Streit über „russische Schulden“ wurde dem Ministerium zufolge bereits am 27. Mai 1997 geklärt. Damals unterzeichneten Frankreich und Russland ein Abkommen, laut dem beide Seiten auf alle vor dem 9. Mai 1945 zwischen den Ländern entstandenen finanziellen Schulden verzichten. Sie versprachen außerdem, die mit diesen Schulden verbundenen Forderungen der Bürger nicht zu unterstützen.

    Mehr zum Thema: BlackRock & Co – die wahren Weltbeherrscher

    Frankreichs Wirtschaftsministerium erinnerte daran, dass Moskau im Einklang mit diesem Vertrag 400 Millionen Dollar an Paris gezahlt und in diesem Zusammenhang 315.219 Anleihen-Besitzer Zahlungen erhalten hatten. Das zwischenstaatliche Abkommen könne dennoch nicht „französischen Personen, selbst denen, die eine Kompensation erhielten, das Recht auf Schuldenforderungen verweigern“.

    „Der Staat hat aber durch die geschlossenen Verträge (zwischen Frankreich und Russland – Anm. d. Red.) keine Verpflichtungen gegenüber diesen Menschen“, betont das Ministerium.

    Mehr zum Thema: Russlands letzte Zarin war Deutsche: Erinnerung an alte deutsch-russische Allianz

    1867 hatten russische Eisenbahnunternehmen mit der Ausgabe von Staatsanleihen in Gold begonnen. In den folgenden Jahrzenten sollen französische Geschäftsleute insgesamt etwa 15 Milliarden Franken (circa 53 Milliarden Euro) in das Projekt investiert haben.

    Ein Teil der Investoren erhielt seine Dividenden. Der andere Teil ging jedoch leer aus, weil Wladimir Lenin im Jahr 1918 per Dekret die Rückzahlung der Zarenschulden verweigerte. Trotz des Abkommens aus dem Jahr 1997 meinen einige Franzosen, die Staatsanleihen aus Zarenzeiten von damaligen Investoren geerbt haben, Russland schulde ihnen immer noch über 50 Milliarden Dollar.

    Zum Thema:

    Finanz-Experte mit vielen richtigen Prognosen: „Euro wird nicht überleben“ – EXKLUSIV
    „Bin kein europäischer Leader“: Putins beste Zitate 2017
    Noch vor Revolution 1917: USA strebten Reservate für Russen an
    Putin macht Russlands “Zarentraum” wahr – Medien
    Tags:
    Zar, Anleihen, Staatsanleihen, Vertrag, Abkommen, Investoren, Wirtschaft, Schulden, Investitionen, Frankreich, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren