09:00 20 Juni 2019
SNA Radio
    Die Flaggen Russlands und der Europäischen Union an der Promenade des Anglais

    So viel kosteten antirussische Sanktionen Europa

    © Sputnik / Vladimir Sergeev
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    61286

    Der Chef des Russischen Fonds für Direktinvestitionen (RFPI), Kirill Dmitrijew, hat mitgeteilt, wie viel Geld das europäische Unternehmertum wegen der gegen Russland verhängten Sanktionen bereits einbüßen musste.

    „Das europäische Unternehmertum hat nach unserer Einschätzung schon rund 100 Milliarden Euro wegen der Sanktionspolitik verloren“, so Dmitrijew am Samstag.

    Die Beziehungen zwischen Russland und dem Westen hatten sich wegen der Situation auf der Krim und in der Ukraine verschlechtert. Ende Juli 2014 waren die EU und die USA von Einzelsanktionen gegen Privatpersonen und Unternehmen zu einschränkenden Maßnahmen gegen ganze Sektoren der russischen Wirtschaft übergegangen. Russland verbot im Gegenzug die Einfuhr von Lebensmitteln aus den USA, den EU-Ländern, Kanada, Australien und Norwegen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Deutsche Firmen nehmen neuen Anlauf gegen antirussische Sanktionen
    Experten: Europa im Visier der USA – Antirussische Sanktionen bedrohen Zusammenhalt
    Sanktionsende ohne US-Kongress? – Senatoren wollen das verhindern
    Lawrow: „Moskau diskutiert nicht über Sanktionsende“
    Tags:
    Sanktionen, Kirill Dmitrijew, Ukraine, Krim, Norwegen, Australien, Kanada, USA, Europa, Russland