08:27 14 November 2018
SNA Radio
    Stahl (Symbolbild)

    US-Handelskrieg: EU für Gegenmaßnahmen bereit – Merkel

    © AFP 2018 / Peter PARKS
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    53225

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat nach dem ersten Tag des EU-Gipfels die geplante Einführung der US-Zölle auf Stahl und Aluminium kommentiert.

    „Wir können heute früh noch nicht abschließend sagen, wie die Entscheidungen wirklich gelaufen sind. Man muss abwarten, wie sich die US-Regierung weiter äußert“, sagte Merkel

    Volkswagen Golf
    © AP Photo / Courtesy of Volkswagen Group of America
    Wenn Zölle gegen die EU erhoben würden, werde man mit Gegenmaßnahmen antworten, so die Bundeskanzlerin.

    Anfang März hatte US-Präsident Donald Trump ein Dekret unterzeichnet, das die Einführung von weltweiten Einfuhrzöllen auf Stahl und Aluminium vorsieht. Die Einfuhrzölle werden für Stahl 25 Prozent und zehn Prozent für Aluminium betragen.  Verschiedene internationale Wirtschaftsexperten äußerten daraufhin ihren Unmut darüber, dass diese Schritte zu einem „Handels-Weltkrieg“ führen könnten, falls beispielsweise China und die EU mit Gegenzöllen reagieren.

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Klage bei WTO? Abgeordneter zu Russlands Reaktion auf US-Einfuhrzölle
    „Das wächst wie ein Schneeball“: Trumps Import-Politik sorgt für Lob und Ängste
    Führe, folge oder geh mir aus dem Weg – Der Angriff der USA auf die Weltgemeinschaft
    „Handelskrieg“: Martialische Wortwahl, um vor Trump zu warnen?
    Tags:
    Wirtschaft, Einfuhrzölle, Einführung, Dekret, Bundeskanzlerin, Gegenmaßnahmen, Handelskrieg, Stahl, EU-Gipfel, US-Regierung, EU, Donald Trump, Angela Merkel, China, Deutschland, EU, USA