22:53 17 August 2018
SNA Radio
    Blick auf den Kreml (Symbolbild)

    US-Zeitung nennt Datum für neue US-Sanktionen gegen Russen

    © Sputnik / Natalja Seliverstowa
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    154163

    Neue Sanktionen gegen mehrere russische Politiker und Geschäftsleute wollen die US-amerikanischen Behörden am Freitag bekanntgeben. Dies schrieb das „Wall Street Journal“ (WSJ) am Donnerstag unter Verweis auf eigene Quellen.

    „Die Trump-Administration hat entschieden, am Freitag Sanktionen gegen mehrere Vertreter der russischen Führungselite zu verhängen … Die neuen restriktiven Maßnahmen werden auf Oligarchen, Politiker und Verbündete des Präsidenten Putin abzielen“, schreibt WSJ.

    Seinen Angaben zufolge soll eine entsprechende Erklärung abgegeben werden.

    Weißes Haus
    © Sputnik / Алексей Агарышев
    Die Agentur Bloomberg meldete ihrerseits, dass die neuen Sanktionen sechs bis zehn sogenannte „Oligarchen“ treffen könnten, doch die amerikanischen Behörden hätten noch keine endgültige Entscheidung getroffen. Der TV-Sender NBC berichtete unter Verweis auf ranghohe amerikanische Beamte, dass es sich um Leute handele, die nach Erachten der Vertreter der Administration des US-Präsidenten Beziehungen zum russischen Staatschef Wladimir Putin haben sollen.

    Die Nachrichtenagentur Reuters hatte zuvor unter Berufung auf Quellen gemeldet, Washington könne bereits am Donnerstag restriktive Maßnahmen gegen russische Geschäftsleute wegen „Wahleinmischung“ beschließen. Die Sanktionen könnten laut der Agentur gegen russische Oligarchen verhängt werden, darunter gegen jene, die nach Erachten der US-Behörden mit der russischen Führung verbunden seien.

    Der Pressesprecher des russischen Staatschefs, Dmitri Peskow, erklärte in seinem Kommentar zur Publikation von Reuters, dass es im heutigen Russland keine Oligarchen gebe. Dem fügte der Kreml-Sprecher hinzu, dass die russischen Behörden keine bestätigenden Informationen über mögliche baldige restriktive Maßnahmen gegen Geschäftsleute oder über eine Befragung russischer Geschäftsleute in den USA erhalten hätten.

    Zum Thema:

    Schweizerische Außenpolitikerin will antirussische Sanktionen kippen lassen
    Trotz US-Sanktionen: Gazprom stellt im März absoluten Rekord bei Gasausfuhren auf
    Deutsche Rating-Agentur: „Trotz Sanktionen: Russland steht gut da“ – SPUTNIK EXKLUSIV
    Tags:
    Oligarchen, Führung, Ziele, Sanktionen, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren