20:50 23 April 2018
SNA Radio
    Kryptowährung (Symbolbild)

    George Soros überlegt es sich anders und steigt ins Krypto-Geschäft ein

    © Sputnik / Ewgeniy Biyatow
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    4180

    Das Family Office des US-amerikanischen Milliardärs George Soros hat vor, ins Krypto-Geschäft einzusteigen. Das teilt die Nachrichtenagentur Bloomberg mit.

    Laut der Agentur soll Adam Fisher, Chef der Makro-Investment-Sparte des Soros Funds, noch vor einigen Monaten die Erlaubnis bekommen haben, mit Kryptowährungen zu handeln.

    Allerdings sei das Unternehmen bisher nicht auf dem Krypto-Markt aktiv gewesen. 

    Damit änderte Soros seine Haltung gegenüber den Kryptowährungen. Zuvor hatte er den Bitcoin als eine „typische Blase“ bezeichnet und behauptet, eine derartige Währung könne nicht als ein stabiles Wertaufbewahrungsmittel verwendet werden.

    Zum Thema:

    Elon Musk hat Angst vor "unsterblichem Hitler"
    Ukraine überhäuft mit ungenießbaren Lebensmitteln aus Europa
    Norwegische Regierungschefin: USA bedrohen freien Handel
    „Um jeden Preis vermeiden“: US-Ökonom nennt größte Gefahr für Weltwirtschaft
    Tags:
    Währung, Unternehmen, Kryptowährung, Erlaubnis, Nachrichtenagenturen, Milliardär, Geschäft, Bitcoin, Bloomberg, George Soros, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren