04:45 25 April 2018
SNA Radio
    Chinas Flagge (Symbolbild)

    „Kampf bis zum siegreichen Ende“: China will USA gebührende Abfuhr erteilen

    © AP Photo / Kin Cheung
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 2576

    Peking zeigt sich bereit, Abfuhr zu erteilen und bis zum „siegreichen Ende“ zu kämpfen, sollten die USA ihre Politik der einseitigen Handlungen und des Protektionismus weiter betreiben. Das gab der Sprecher des chinesischen Handelsministeriums, Gao Feng, am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Peking bekannt.

    Wie er weiter ausführte, führen China und die USA zurzeit keine Verhandlungen zu Differenzen im Handels- und Wirtschaftsbereich, weil Washington keinerlei Interesse an einem Dialog zeigen sollte.

    Laut dem Sprecher könnten die Seiten im Rahmen der Welthandelsorganisation (WTO) verhandeln. Dies hänge aber davon ab, ob Washington diese Organisation respektiere und die Regeln des multilateralen Handelssystems einhalte.

    Anfang April hatte der Staatsrat Chinas beschlossen, 106 Warenarten aus US-Produktion, darunter Sojabohnen, Autos und Erzeugnisse der chemischen Industrie, mit Zöllen in Höhe von 25 Prozent zu belegen.

    Damit reagierte Peking auf die von Washington veröffentlichte Liste chinesischer Waren, die verzollt werden sollen.

    Die US-Behörden hatten zuvor angekündigt, Importzölle von 25 Prozent auf 1300 Waren aus chinesischer Produktion einzuführen, darunter auf Kraftfahrzeuge, Lokomotiven, Schiffe, Werkzeugmaschinen, Telekommunikationsausrüstungen und medizinische Geräte. Damit soll laut Washington das entstandene Handelsdefizit ausgeglichen werden.

     

    Zum Thema:

    Trump will trotz Handelskrieg mit China „Immer Freunde bleiben” mit Xi Jinping
    „Welthandelssystem bedroht“ – Ifo-Experte warnt vor Handelskrieg mit China
    Minister: China wird sich hart gegen den Handelskrieg wehren
    Handelskrieg mit USA? China verspricht Gegenmaßnahmen
    Tags:
    Abfuhr erteilen, Kampf, Handelskrieg, WTO, Gao Feng, USA, China