11:45 21 September 2018
SNA Radio
    Turkish Stream: Meeresabschnitt des ersten Strangs fertig

    Turkish Stream: Meeresabschnitt des ersten Strangs fertig

    © Foto: TurkStream
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    IMEX 2018: Sputnik-MediaWall (22)
    51394

    Der russische Energiekonzern Gazprom hat am Montag die Fertigstellung des Meeresabschnitts des ersten Strangs der Gaspipeline Turkish Stream verkündet.

    „Heute ist an der türkischen Schwarzmeer-Küste die Tiefsee-Verlegung des Meeresabschnitts des ersten Strangs der Gaspipeline Turkish Stream zu Ende gegangen“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

    Zurzeit werde im Raum von Kiyiköy, einem kleinen Dorf im türkischen Thrakien an der  Schwarzmeerküste, ein Empfangsterminal errichtet.

    „Mit dem Ende der Bauarbeiten an den Anlandungspunkten werden die Arbeiten am ersten  Pipelinestrang vollkommen abgeschlossen sein“, so Gazprom.

    Wie es weiter heißt, wurde beim Bau des Meeresabschnittes das weltgrößte Rohrlegeschiff „Pioneering Spirit“ des schweizerischen Offshore-Dienstleister Allseas eingesetzt. Dasselbe Schiff soll auch für die Verlegung des Meeresabschnittes des zweiten Strangs im dritten Quartal 2018 zuständig sein.

    Zudem hob Gazprom ein hohes Bautempo hervor. Es seien bereits 1.162 Kilometer der beiden Stränge der Unterwasser-Pipeline errichtet worden – etwa 62 Prozent der gesamten Leitungslänge.

    Turkish Stream sieht den Verlauf einer Gaspipeline auf dem Schwarzmeergrund vor, die aus zwei Strängen mit einer Kapazität von jeweils 15,75 Milliarden Kubikmeter besteht. Der erste Strang ist für Gaslieferungen an die Türkei bestimmt, der zweite an die Länder Süd- und Südosteuropas.

    Die Bauarbeiten sollen im Dezember 2019 abgeschlossen werden. Gazprom wird der ganze Meeresabschnitt gehören. Zudem wird der Konzern die Finanzierung des Baus von beiden Richtungen völlig übernehmen. Für die Gastransportinfrastruktur wird in der Türkei die türkische Firma Botas zuständig sein.

    Die geschätzten Kosten des Projekts wurden vor Kurzem von sechs auf sieben Milliarden US-Dollar (ca. 5,7 Milliarden Euro) erhöht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    IMEX 2018: Sputnik-MediaWall (22)

    Zum Thema:

    Turkish Stream-Poker: Erdogan sucht nach Russlands Schwachstellen
    Belgrad will russisches Gas über Turkish Stream beziehen
    Gaspipeline Turkish Stream: „700 Kilometer verlegt“ – Gazprom
    Gazprom beendet Verlegung des russischen Abschnitts von Turkish Stream - VIDEO
    Tags:
    Turkish Stream, Rohrlegeschiff Pioneering Spirit, Offshore-Dienstleister Allseas, Gazprom, Europa, Türkei, Russland