07:51 19 November 2018
SNA Radio
    Erdöl

    So viel verdient Russland aus Ölexporten

    © REUTERS / Shamil Zhumatov
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    2743

    Russlands Einnahmen aus den Ölexporten sind in den ersten drei Monaten im Jahresbestand um 21 Prozent gestiegen und liegen somit bei 28,2 Milliarden US-Dollar. Das geht aus einem Bericht des russischen Zollamtes hervor.

    Dabei sind die Auslandslieferungen von Erdöl um 1,5 Prozent auf 61,6 Millionen Tonnen gesunken. Auch die russischen Ölexporte gingen im ersten Vierteljahr zurück. Sie betragen nun 40,6 Millionen Tonnen, was um 1,6 Prozentpunkte weniger als in der Vergleichsperiode 2017 ist.

    Vom US-Sender CNBC im April befragte Experten prophezeiten, dass der Ölpreis vor dem Hintergrund der Spannungen im Nahen Osten bald 100 Dollar je Barrel erreichen werden. Die Ölpreise sind seit Februar dieses Jahres im Wachstumstrend. Am 7. Mai wurde ein Fass der Nordseesorte Brent für 76 Dollar verkauft – erstmals seit November 2016.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Erdöl-Ära wird von Saudi-Arabien zum Abschluss gebracht - Prognose
    Goodbye, Dollar: Venezuela steigt endgültig auf neue Währung für Erdöl um
    Erdöl als Zankapfel entfesselt womöglich neuen Bürgerkrieg im Irak – Experte
    Öl-Dollar killen: Wird Chinas Traum langsam wahr?
    Schlacht zwischen Bitcoin und Öl: Schlägt Kryptogeld das schwarze Gold?
    Tags:
    Wachstum, Exporte, Geld, Einnahmen, Erdöl, Ölgeschäft, Russland