03:34 17 Juni 2019
SNA Radio
    Ölfeld in Syrien (Archiv)

    Russische Firmen bauen syrische Öl- und Gasindustrie wieder auf

    © AP Photo / Manu Brabo
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    31174

    Russische Firmen haben laut dem syrischen Wirtschaftsminister Samir al-Khalil mit dem Wiederaufbau der syrischen Erdöl- und Erdgasindustrie bereits angefangen.

    „Unsere Zusammenarbeit mit russischen Firmen in diesem Bereich verläuft in zwei Richtungen: Zum Einen ist es die Entwicklung der Öl- und Gasindustrie durch die Erschließung neuer Vorkommen und zum Anderen ist es der Wiederaufbau der beeinträchtigten Vorkommen. Russische Firmen haben bereits begonnen, daran zu arbeiten", sagte al-Khalil beim Internationalen Wirtschaftsforum in Sankt Petersburg gegenüber Sputnik.

    Syrien versuche, noch mehr Abkommen mit russischen Unternehmen zu schließen und diese auf den syrischen Markt zu locken, so der Minister.

    Am Mittwoch hatte der syrische Vizeaußenminister Faisal al-Miqdad der US-geführten internationalen Koalition vorgeworfen, Ölförderstätten in Syrien vorsätzlich bombardiert zu haben, damit die Regierung des Landes sie nicht nutzen könne. Der Wiederaufbau der beeinträchtigten Ölförderstätten werde sehr kostspielig sein, betonte al-Miqdad.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Vorgehen in Syrien: Bombenangriffe für lukrative Geschäfte
    Moskau geht es um mehr als nur Assad – Analyse der russischen Syrien-Politik
    Syrien und Russland: „Nicht nur durch Militärkooperation verbunden”
    Zukunft der syrischen Ölindustrie: „Wir warten auf Fachleute aus Russland“
    Damit Flüchtlinge wieder gehen – Putin sagt, was Europa zu tun hat
    Experte: Terror kostet Syrien Milliarden – Wirtschaft aber dank Moskau im Aufschwung
    Tags:
    Firmen, Unternehmen, Wiederaufbau, Gasfeld, Ölfelder, Russland, Syrien