23:41 25 September 2018
SNA Radio
    Gasprojekt Türkischer Strom

    Gazprom und Türkei einigen sich über Landabschnitt von Turkish Stream

    © AP Photo / Selcan Hacaoglu
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    41074

    Der russische Erdgaskonzern Gazprom und die türkische Regierung haben am Samstag ein Protokoll über den Landabschnitt des zweiten Stranges der Gaspipeline „Turkish Stream“ unterzeichnet. Dies geht aus einer Mitteilung hervor, die auf der Webseite des russischen Unternehmens veröffentlicht ist.

    Die Gaspipeline solle für Gaslieferungen an europäische Verbraucher genutzt werden, wird in der Mitteilung betont.

    Darüber hinaus schlossen Gazprom und das staatliche türkische Öl- und Gastransportunternehmen BOTAS ein Abkommen über die wichtigsten Bedingungen und Parameter des Baus.

    Laut Gazprom ermöglicht die Unterzeichnung dieser Dokumente die praktische Umsetzung des Projekts. Mit dem Bau des Landesabschnitts der Gaspipline soll das Joint-Venture TurkAkim Gaz Tasima A.S. beauftragt werden, das auf paritätischer Grundlage gebildet werden soll.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Braucht Deutschland amerikanisches LNG? Wintershall-Vorstandschef gibt klare Antwort
    „Bulgarian Stream“: Auch Bulgariens Präsident will Gas „direkt aus Russland“
    Alternative für russisches Gas? Türkei verkündet Start der TANAP-Pipeline
    Tags:
    Gaspipeline, Gaslieferungen, Türkischer Strom, Gaspipeline Turkish Stream, Turkish Stream, Gazprom, Türkei, Russland