12:27 22 Oktober 2018
SNA Radio
    Euro-Banknote (Symbolbild)

    Neues Geld aus EU: Brüssel will eine Milliarde Euro an Ukraine in zwei Etappen zahlen

    CC0
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    172103

    Die EU will eine weitere Finanzhilfe für die Ukraine in der Gesamthöhe von bis zu einer Milliarde Euro bereitstellen. Die Zahlung soll für einen Zeitraum von zweieinhalb Jahren gelten. Dies geht aus dem Entwurf des Hilfspakets hervor, der dem EU-Rat sowie dem EU-Parlament zur endgültigen Genehmigung vorliegt.

    Die Ukraine soll laut den EU-Behörden die makrofinanzielle Unterstützung von der Europäischen Kommission in zwei Etappen erhalten. „Der Umfang jeder Tranche soll in einer Absichtserklärung festgelegt werden”, hieß es.

    Der gesamte Betrag aus dem Unionsbudget soll demnach der Ukraine in Form von Krediten vergeben werden.

    „Man muss die EU-Kommission beauftragen, im Namen der Union die erforderlichen Mittel auf den Kapitalmärkten oder bei Finanzinstituten zu leihen und der Ukraine bereitzustellen. Die Kredite sollen eine maximale Durchschnittslaufzeit von 15 Jahren haben“, so die offizielle Erklärung.

    Auf der Plenartagung des EU-Parlaments Mitte Juni sollen die finanziellen Zuweisungen an die Ukraine endgültig genehmigt werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Europa wird sich kaum den USA beugen“: Experten zu Pompeos Kritik an Nord Stream 2
    Botschafter zu EU-Beitritt der Ukraine: keine Aussichten
    EU oder doch Russland? Ukrainer stark gespalten in Meinung über eigene Zukunft
    Tags:
    Finanzspritze, Mittelzuweisungen, Kredite, EU-Rat, EU-Parlament, EU-Kommission, Ukraine, EU