06:42 19 Juni 2018
SNA Radio
    Raketenkomplex S-400

    Russische S-400-Systeme für Indien: Details des Deals enthüllt – Medien

    © Sputnik / Sergej Malhawko
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 1703

    Russland und Indien haben ihre Verhandlungen über den Preis für die russischen Flugabwehrraketensysteme S-400 „Triumph“ abgeschlossen, wie die Zeitung „The Economic Times“ unter Berufung auf eine Quelle in den indischen Streitkräften berichtet.

    Moskau wird demnach New Delhi die Komplexe im Wert von 400 Milliarden Rupien (circa sechs Milliarden US-Dollar) liefern. Die beiden Staaten versuchen nun dem Blatt zufolge, einen Weg zur Umgehung der US-Sanktionen zu finden, die Washington gegen die Länder und Unternehmen verhängen kann, welche mit den russischen Verteidigungs- und Geheimdienststrukturen zusammenarbeiten.

    Laut der Zeitung können Russland und Indien ihren Geschäftsabschluss vor dem Treffen des russischen Präsidenten Wladimir Putin mit dem indischen Premierminister Narendra Modi im Oktober bekanntgeben.

    Gleichzeitig hatte der Chef des Streitkräfte-Ausschusses des US-Repräsentantenhauses, William Thornberry, erklärt, dass Washington über die Entscheidung Indiens in Bezug auf den Kauf von russischen S-400-Systemen enttäuscht sei. Die Verhängung von Sanktionen gegen New Dehli sei in dieser Etappe unwahrscheinlich.

    Derzeit sind Russland und Indien die größten Partner im Rahmen einer rüstungstechnischen Zusammenarbeit: mehr als 70 Prozent Waffen, Kampftechnik der indischen Armee, Marine und Luftstreitkräfte sind aus russischer und sowjetischer Herkunft. Russland liefert jährlich Indien Waffen und Technik im Wert von Milliarden US-Dollar.

    Russland und die Türkei hatten 2017 einen Kreditvertrag über die Lieferung von S-400-Komplexen unterzeichnet. Nach Angaben des Sekretariats der türkischen Rüstungsindustrie kauft Ankara zwei Batterien, die von türkischem Personal bedient werden sollen. Zudem wurde eine technologische Kooperation mit dem Ziel vereinbart, die Produktion von Luftabwehrtechnik in der Türkei einzurichten.

    Das S-400-System Triumph (Nato-Code SA-21 Growler) ist mit einer Reichweite von 400 Kilometern gegen alle Luftfahrzeugtypen, von Drohnen bis zu Marschflugkörpern, wirksam und kann auch taktische Raketen abfangen. Selbst Tarnkappenflugzeuge (Stealth) haben keine Chance. Jedes System kann gleichzeitig 36 Ziele in bis zu 27 Kilometer Höhe mit insgesamt 72 Raketen beschießen. Das System ist mit vier Raketentypen kompatibel, die sich in Gewicht und Reichweite unterscheiden.

    Zum Thema:

    S-400-Deal: Putin verurteilt US-Druck auf Türkei
    Darum braucht Krim neue S-400 und Panzir-S – Sicherheitspolitiker
    USA wollen Türkei mit Lüge von russischen S-400 abbringen
    Tags:
    Kauf, Deal, Sanktionen, Raketenabwehrsystem S-400, William Thornberry, Narendra Modi, Wladimir Putin, Russland, Indien