22:33 25 September 2018
SNA Radio
    AN-124-100 Ruslan

    An-124: Flugzeugriese Ruslan längst „Russe“ geworden – Experte

    © Sputnik / Anton Denisov
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    31484

    Russland schließt die Wiederaufnahme der Produktion der superschweren Transportflugzeuge An-124 „Ruslan“ unter einer neuen Marke nicht aus. Der russische Militärexperte und Oberst a.D. Wiktor Baranez hat diese Pläne in einem Gespräch mit Sputnik kommentiert.

    „Die Ukrainer, das Konstruktionsbüro Antonow bestehen immer noch darauf, dass Russland die Arbeit an diesem Flugzeug nicht weiter führen darf, weil dies zu Sicherheitsproblemen führen werde. Russland entgegnet aber, es sei so viel Arbeit der russischen Ingenieure, Techniker und Spezialisten in den Transportflieger gesteckt, dass von der ukrainischen An-124 nur der Umriss bleibt“, so Baranez.

    Man dürfe nicht vergessen, dass zwei Drittel der An-124, die in Russland in Betrieb seien, in (dem russischen – Anm. d. Red.) Uljanowsk hergestellt worden seien. Die Spezialisten aus dieser Stadt hätten viel getan, um die taktisch-technischen Eigenschaften der Maschine zu verbessern.

    „Die Ukrainer drohen uns mit Klagen vor Gericht, die Tatsache besteht aber darin, dass die An-124 innerhalb dieser langen Jahre des Einsatzes und der Modernisierung tatsächlich zu 95 Prozent russisch geworden ist. Deswegen sind ihre Vorwürfe unbegründet“, sagte der Experte gegenüber Sputnik. 

    Baranez lenkte die Aufmerksamkeit auch darauf, dass eine endgültige Entscheidung über die modernisierte An-124 noch nicht getroffen sei. 

    „Solch eine Maschine könnte nützlich sein. Andererseits hat Russland bereits das großartige modifizierte Transportflugzeug Il-76, das ist ein in der Praxis und im Krieg erprobter ´Kämpfer´… Die Bereitschaft, die An-124 zu modernisieren, ist eine lobenswerte Absicht. Man muss aber sowohl den Umfang des Verteidigungsbudgets berücksichtigen als auch sich von Kunden und Militärs beraten lassen“, unterstrich Baranez.

    Jurij Sytnik, Mitglied der russischen Präsidentenkommission für die Entwicklung der Luftfahrt, hatte erklärt, die Neu-Produktion dieses superschweren Transportflugzeuges könnte unter einem anderen Markennamen erfolgen. 

    „Nach allen internationalen Regeln müssen wir diese Marke An-124 tragen, wenn wir an diesem Flugzeug keine wesentlichen Veränderungen vornehmen. Veränderungen werden aber eingeführt, und es wird daher unter einem anderen Markennamen produziert werden“, sagte Sytnik.

    Laut Sytnik wollen die Ingenieure Avionik und  Konstruktion des Fahrwerks modernisieren sowie die Triebwerke des Flugzeugs ersetzen.  

    Die Basis der An-124 bleibe, es werde aber praktisch ein anderes Flugzeug sein, so Sytnik. 

    Zuvor hatte der Befehlshaber der russischen militärischen Transportflieger, Wladimir Benediktow, erklärt, dass die Frage der Wiederaufnahme der Produktion der An-124 „Ruslan“ bearbeitet werde. Eine Entscheidung sei jedoch noch nicht endgültig getroffen.

    Die Antonow An-124 Ruslan war Anfang der 1970er Jahre vom sowjetischen Konstruktionsbüro Antonow konzipiert worden. Damals galt sie als das größte Flugzeug der Welt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ukrainische Su-25 braust haarscharf im Tiefflug – VIDEO
    Taiwans Luftwaffe verliert bei Manöver Verbindung zu Kampfjet F-16 – Medien
    Flugzeug landet mitten im Straßenverkehr in USA – VIDEO
    Kauf russischer Waffen durch die Türkei wird zu Nato-Alptraum – Medium
    Tags:
    Einsatz, Flugzeug, Herstellung, Transportflugzeug, Produktion, Experte, Il-76, An-124, Flugzeugbauer KB Antonow, Sputnik, Ukraine, Russland