14:37 17 Januar 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    597873
    Abonnieren

    Russland hat im April laut Angaben des US-Finanzministeriums seine Anlagen in Schatzpapieren der USA um 47,5 Milliarden US-Dollar reduziert. Diese betragen nun 48,7 Milliarden US-Dollar.

    Im April 2018 hat Russland demnach Wertpapiere des US-Finanzministeriums im Wert von 47,5 Milliarden Dollar verkauft und belegt somit den 22. Platz (zuvor war es der 16. Rang) auf der Liste ausländischer Besitzer von US-Schatzpapieren.

    italienische Flagge
    © Sputnik / Natalja Seliwerstowa
    Im März 2018 hatte Russland über amerikanische Wertpapiere im Wert von 96,1 Milliarden US-Dollar verfügt.

    Der Chef des Ausschusses für Informationspolitik im russischen Föderationsrat (Parlamentsoberhaus), Alexej Puschkow, kommentierte nun die jüngste Entscheidung Russlands:

    „Russland verringert seine Finanzabhängigkeit von den USA: Im April hat es die Anlagen in Schatzpapieren der USA um 47,5 Milliarden reduziert, d.h. um knapp 50 Prozent. Eine logische Entscheidung.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Finanzen: Höhere Benzinpreise und teure Schulden in USA bedrängen den Rubel
    Mit Schulden zur Tür hinaus: Wann Russland seine Kredite für USA stoppt
    „Kein außerordentlicher Charakter“: Lawrow beantwortet Frage von Sputnik zu Merkels Moskau-Reise
    „Handelsblatt“ nennt Maße von Russlands neuem Atom-Flugzeugträger „atemberaubend“
    Tags:
    Wertpapiere, Staatsanleihen, US-Finanzministerium, Alexej Puschkow, USA, Russland