11:36 22 Oktober 2018
SNA Radio
    Aluminium (Symbolbild)

    Auch Indien tritt in den Handelskrieg ein

    © REUTERS / Ilya Naymushin
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    112450

    Indien will laut der Tageszeitung „The Indian Express“ die Importzölle erhöhen – als Antwort auf den Beschluss der US-Regierung, die Einfuhrzölle auf Stahl und Aluminium einzuführen.

    Den Angaben zufolge hat Neu-Delhi der Welthandelsorganisation (WTO) bereits die entsprechende Warenliste vorgelegt. Es wird betont, dass die Zölle bis zu 50 Prozent steigen würden, darunter auf einige Erzeugnisse aus Metall, auf einen Teil der landwirtschaftlichen Produkte, auf eine Reihe von Motorradmodellen und andere Waren.

    Diese Woche ist bekannt geworden, dass Washington Importzölle auf Stahl und Aluminium verhängt – jeweils 25 und 10 Prozent. Was die EU, Mexiko und Kanada angeht, so sei der Beschluss bezüglich dieser Länder seit dem 1. Juni in Kraft.

    Am Freitag hatte das chinesische Finanzministerium angekündigt, dass China Importzölle in Höhe von 25 Prozent auf 659 aus den USA eingeführte Waren als Vergeltung erheben werde.

    China und die USA stellen beide die größten Volkswirtschaften der Welt dar. Laut Prognosen britischer Ökonomen könnte Indien noch in diesem Jahr Großbritannien und Frankreich überholen und zur fünftgrößten Volkswirtschaft der Welt aufsteigen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Challenge accepted: Wer im US-EU-Handelskrieg als Sieger hervorgeht
    Chinas Flugzeugträger: Peking rüstet zum Handelskrieg gegen USA
    Wann beginnt Handelskrieg zwischen USA und China? Zeitung nennt mögliches Datum
    Mogherini: Kein Handelskrieg mit USA auf dem Plan
    Tags:
    erheben, Importzölle, Aluminium, Stahl, Handelskrieg, The Indian Express, Welthandelsorganisation (World Trade Organization, WTO), Chinas Finanzministerium, EU, Mexiko, Kanada, Indien, Großbritannien, USA, Frankreich, China