22:06 22 Juli 2018
SNA Radio
    Außenministerin Kanadas Chrystia Freeland

    Handelskrieg unter Nachbarn? Kanada wird Strafzölle auf US-Waren einführen

    © REUTERS / Chris Wattie
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    7683

    Nach der Einführung von US-Strafzöllen auf ausländische Waren, die auch die direkten Nachbarstaaten Mexiko und Kanada getroffen haben, wird es anscheinend eine direkte Reaktion aus Kanada geben. Laut der kanadischen Außenministerin Chrystia Freeland wird Ottawa ab dem 1. Juli Strafzölle auf US-Waren einführen.

    Die kanadischen Zölle seien dabei eine direkte Reaktion auf die US-Zölle, erklärte die Politikerin bei einer Übertragung im kanadischen Fernsehen.

    Kanada hat keine andere Wahl, als mit moderaten, vollkommen ebenbürtigen Maßnahmen nach dem Prinzip 'Dollar-um-Dollar' zu reagieren", sagte Freeland.

    Die neuen Strafzölle sollen dabei so lange in Kraft bleiben, bis die Regierung von Donald Trump ihrerseits die Einfuhrzölle auf Stahl und Aluminium aus Kanada aufrechterhält.

    Zudem wolle die kanadische Regierung seine Stahl- und Aluminiumproduzenten sowie die Landwirtschaft mit einem Hilfspaket in Höhe von 2 Milliarden kanadischen Dollarn (etwa 1,5 Milliarden US-Dollar) unterstützen.

    Wir werden (die Situation) nicht eskalieren, aber wir werden auch nicht nachgeben", sagte Freeland.

     

    Zum Thema:

    Wegen US-Zölle auf Stahl: Russland reicht Klage bei WTO ein
    Vor EU-Gipfel: Merkel nennt US-Zölle „rechtswidrig”
    Antwort auf US-Zölle: EU genehmigt Ausgleichsmaßnahmen
    Tags:
    Strafzölle, Handelskrieg, Kanada, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren