00:31 19 Juli 2018
SNA Radio
    Logo der Industrial and Commercial Bank of China (ICBC)

    „The Banker“: China erlangt globale Dominanz im Finanzsektor

    © AFP 2018 / LAURENT FIEVET
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    5863

    China hat die globale Dominanz im Finanzsektor erlangt. Wie das britische Magazin „The Banker“ in seinem jüngsten Heft schreibt, belegen vier große chinesische Geldhäuser die ersten Plätze auf dessen Top-1000-Liste.

    Dem Rating liegt die Kernkapitalquote zugrunde. Die Bank ICBC belegt seit sechs Jahren die führende Position mit einem Kapital von 324,1 Milliarden US-Dollar, gefolgt von China Construction Bank mit 272,2 Milliarden Dollar, Bank of China mit 224,4 Milliarden Dollar und Agricultural Bank of China mit 218,1 Milliarden Dollar.

    China ist im Vergleich zu anderen Ländern auch beim Zuwachs des Gewinns im Bankensektor mit 29,3 Milliarden Dollar vorne. An zweiter Stelle liegen italienische und an dritter Stelle britische Geldinstitute.

    Zuvor hatten Wirtschaftsexperten nicht ausgeschlossen, dass der eventuelle Handelskrieg zwischen den USA und China dem asiatischen Land nicht schaden, sondern vielmehr in die Hände spielen könnte, weil dieser Krieg ein stürmisches Wachstum der chinesischen Wirtschaft auslösen würde, schreibt das Magazin.

    Mehr zum Thema: Nicht schaden, sondern beflügeln: Experten bewerten Folgen von Handelskrieg für China

    Zahlreiche Sperrzölle, die Washington gegen Peking und später gegen die Europäische Union verhängte, dürften das System der gegenseitigen Lieferungen zwischen Europa und Amerika zerstören und US-amerikanische Partner zwingen, sich dem asiatischen Markt zuzuwenden, heißt es.

     

    Tags:
    Finanzsektor, Dominanz, Banken, Europa, USA, China
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren