15:44 21 November 2018
SNA Radio
    Werk zur Produktion von Chemiekonzentrat (Archivbild)

    Ukraine erwägt Atom-Deal mit Russland - Medien

    © Sputnik / Ruslan Krivobok
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    2014101

    Der ukrainische Energieminister Ihor Nassalyk hat in seinem Schreiben an den ersten Vizedirektor der russischen Atomenergiebehörde „Rosatom“, Kirill Komarow, vorgeschlagen, die Kooperation im Atomenergiesektor auszubauen. Das schreibt die Zeitung „Ukrainskaja Prawda“ am Dienstag.

    „Angesichts der Notwendigkeit, eine Reihe von gemeinsamen Projekten wiederaufzunehmen, darunter auch das Projekt zum Bau einer Produktionsstätte für Brennelemente in der Ukraine, bieten wir an, ein Treffen in der Zeit vom 9. bis 12. Juli in Brüssel durchzuführen“, heißt es.

    Zudem soll Nassalyk in seinem Brief das Interesse seiner Behörde daran bekräftigt haben, die bilateralen Beziehungen zu Russland auch weiterhin zu entwickeln.

    Über den gemeinsamen Bau eines Werkes zur Kernbrennstoffproduktion im Gebiet Kirowohrad war im Jahr 2010 entschieden worden. Mitte 2015 legte Kiew dieses Projekt aber auf Eis.

    Die Beziehungen zwischen Kiew und Moskau hatten sich nach der Wiedervereinigung der Krim mit Russland im März 2014 und nach Beginn des Donbass-Konflikts im April desselben Jahres verschlechtert.

    Das ukrainische Parlament hatte am 18. Januar dieses Jahres das Gesetz über die Reintegration des Donbass verabschiedet. Russland wird als „Aggressor“ und das von Kiew nicht kontrollierte Territorium der Ukraine als „okkupiert“ bezeichnet.

    Das russische Außenministerium hatte die ukrainischen Behauptungen über eine Okkupation als „öffentliche unbewiesene Insinuationen“ bezeichnet. Moskau hatte mehrmals erklärt, dass Russland keine Konfliktpartei in der Ostukraine sei und mit der Entwicklung im Donbass nichts zu tun habe. Russland sei vielmehr daran interessiert, dass die Ukraine die politische und ökonomische Krise so schnell wie möglich überwinde.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    GUS-Staaten wollen nicht mehr in Ukraine investieren
    Von wegen aussichtslos? Krim-Chef findet Weg zu verbesserten Beziehungen zur Ukraine
    Schon wieder „sabotiert“ Russland die Ukraine – Westen ist gestresst
    Freundschaft mit der Ukraine zahlt sich aus – mit Russland nicht
    Tags:
    Atom-Deal, Rosatom, Ukrainskaja Prawda, Kirill Komarow, Ihor Nassalyk, Krim, Donbass, Russland, Ukraine