08:26 27 Oktober 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    142122
    Abonnieren

    Russland hat im Mai nach Informationen des US-Finanzministeriums seine Anlagen in US-Schatzpapieren mindestens um ein Drittel reduziert. Damit stehe Russland nicht mehr auf der Liste der größten ausländischen Besitzer von US-Staatsanleihen.

    Nun besitze das Land US-Staatsanleihen im Wert von weniger als 30 Milliarden US-Dollar.

    Im April 2018 hatte Russland Schatzpapiere des US-Finanzministeriums im Wert von 47,5 Milliarden Dollar verkauft und belegte somit den 22. Platz auf der Liste. Im März 2018 hatte Russland über amerikanische Staatsanleihen im Wert von 96,1 Milliarden US-Dollar verfügt.

    Der Chef des Ausschusses für Informationspolitik im russischen Föderationsrat (Parlamentsoberhaus), Alexej Puschkow, hatte im April den Verkauf der Wertpapiere kommentiert: „Russland verringert seine Finanzabhängigkeit von den USA: Im April hat es die Anlagen in Schatzpapieren der USA um 47,5 Milliarden reduziert, d.h. um knapp 50 Prozent. Eine logische Entscheidung.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Grenzverletzung verhindert: Su-27 verjagt französische Kampfflugzeuge – Video
    Thai-König in Bayern: Maas droht mit Konsequenzen bei Rechtsverstößen
    Bush oder Trump: Vergisst hier Biden, gegen wen er eigentlich für die US-Präsidentschaft antritt?
    Proteste in Belarus: Was macht die deutsche Botschaft? – Antwort vom Auswärtigen Amt
    Tags:
    Wertpapiere, Staatsanleihen, Russland, USA