05:42 19 August 2018
SNA Radio
    Bitcoin (Symbolbild)

    Marktvolumen von Bitcoin innerhalb weniger Tage um 143 Prozent gestiegen

    © Sputnik / Wladimir Astapkowitsch
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    1625

    Am Montag hat die Kryptowährung ihr Minimum des Marktvolumens innerhalb der letzten sieben Monate erreicht. Die Messzahl hat 2,8 Milliarden US-Dollar (2,41Milliarden Euro) betragen, aber schon am 18. Juli hat sie die Zahl 6,8 Milliarden US-Dollar (5,86 Milliarden Euro) erreicht.

    Am Donnerstag, 18. Juli, betrug der Bitcoin-Anteil im Marktvolumen 5,86 Milliarden Euro. Zuletzt war er am 15. Mai so hoch. Seitdem konnte diese Messzahl den Wert von 5 Milliarden kaum übersteigen, die Kryptowährung blieb sogar oft hinter dem Tether-Token, der an den vielen Börsen als Alternative zum US-Dollar gebraucht wird, zurück.

    Kryptowährung Bitcoin
    © Sputnik / Евгений Биятов
    Seit Montag, 16. Juli, gebrauchten die Trader Bitcoin um 143 Prozent öfter, das Marktvolumen ist innerhalb von vier Tagen um 3,45 Milliarden Euro gestiegen, der frühere Wert betrug dabei zirka 2,41 Milliarden Euro.

    Laut der Experten von CoinDesk kann es ein Hinweis sein, dass die Kryptowährung zukünftig an Wert gewinnt. Trotz eines regen Interesses für Bitcoin ist sein Marktvolumen fast fünfmal niedriger als Anfang 2018. Damals betrug es mehr als 19,84 Milliarden Euro.

    Zum Thema:

    Vorsicht vor Bitcoin und Blockchain - Wirtschaftsexperte
    Mathematiker orakeln über ewige Unstabilität von Bitcoin
    Bitcoin – eine Schöpfung der US-Geheimdienste – Kaspersky-Mitbegründerin
    Tags:
    Cyber-Währung, Preisanstieg, Markt, Krise, Preis, Bitcoin
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren