21:10 20 August 2018
SNA Radio
    Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF) Christine Lagarde

    IWF prognostiziert globale Wirtschaftsverluste durch neue US-Zölle

    © REUTERS / Mariana Bazo
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    5127

    Die neuen US-Zölle werden laut der Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, das globale Bruttoinlandsprodukt bis um 0,5 Prozentpunkte schmälern.

    „Im schlimmsten Szenario… wird das globale BIP um 0,5 Prozent zurückgehen”, sagte Lagarde auf einer Pressekonferenz beim Treffen der Finanzminister und Notenbankchefs der G20-Mitgliedstaaten in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires.

    In Argentinien finden derzeit Proteste unter der Losung „Nie wieder IWF – Nein zu G20“ gegen die Politik des Internationalen Währungsfonds statt. 

    Im Juni hatte die Organisation Argentinien eine vorübergehende Finanzhilfe von 50 Milliarden US-Dollar gewährt. Davon hat die argentinische Regierung 15 Milliarden Dollar als erste Tranche bereits erhalten. Bis Ende des Jahres könnte Argentinien das festgelegte Inflationsziel von 15 Prozent überschreiten, befürchten Ökonomen.

    Washington hatte im März Strafzölle im Umfang von zehn bzw. 25 Prozent auf Exporte von Stahl und Aluminium in die USA eingeführt und diese Entscheidung mit nationalen Sicherheitsinteressen begründet; dabei waren einige Länder von diesen Zöllen befreit gewesen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Trump unternimmt Schritte zu Destabilisierung Europas – Frankreichs Außenminister

    Am 31. Mai hatten die USA diese Zölle nach fruchtlosen bilateralen Verhandlungen praktisch gegen alle Länder verhängt, einschließlich der EU und Kanada.

    Im Juni führten die USA Strafzölle in Höhe von 25 Prozent auf Importe von chinesischen Waren im Wert von 34 Milliarden Dollar ein. Laut einer Erklärung des chinesischen Handelsministeriums schaden die US-Handlungen den globalen Liefer- und Wertschöpfungsketten ernsthaft. Sie haben Tumulte an den Märkten ausgelöst. China werde mit anderen Ländern an einer Gewährleistung des freien Handels arbeiten.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: USA-China-Handelskonflikt: Peking ist nun „schockiert“

    Zum Thema:

    Als Reaktion auf neue US-Zölle: Peking klagt bei WTO gegen USA
    Handelsstreit zwischen den USA und China erreicht neue Stufe
    Reaktion auf US-Zölle: Russland führt „Kompensationsmaßnahmen“ ein
    Tags:
    Zölle, Rückgang, BIP, Internationaler Währungsfonds (IWF), G20, Cristine Lagarde, Argentinien, USA, China
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren