13:50 12 Dezember 2018
SNA Radio
    Google (Symbolbild)

    Google hält Europas Schlag stand

    © AFP 2018 / PARK JI-HWAN
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 226

    Die Rekordstrafe seitens der Europäischen Kommission im Rahmen der Antimonopol-Ermittlungen hat sich auf die Kapitalisierung von Google kaum ausgewirkt, dem es gelungen war, die Prognosen der Analytiker bedeutend zu übertreffen und einen Rekordgewinn zu erzielen. Dies meldet CNN am Dienstag.

    Es wird betont, dass der Internet-Gigant eine Fünf-Milliarden-Strafe der europäischen Behörden praktisch nicht bemerkt hätte. Alphabet, das Mutterunternehmen von Google, habe sich im zweiten Quartal mit einer Senkung seines Gewinns konfrontiert gesehen, allerdings habe ihm das Wachstum von Sales geholfen, diesen Schlag auszuhalten.

    Die Sales von Alphabet haben einen Stand von 32,7 Milliarden Dollar erreicht und sind im Vergleich zum Vorjahr um 26 Prozent gewachsen. Solche Zahlen zu erreichen, war dank einer vernünftigen Werbungspolitik von Google gelungen, die die Videowerbung auf YouTube und die Target-Werbung im Sucher einschließt. Die Sales der Google-Werbung betrugen etwa 28 Milliarden Dollar. Zum Vergleich betrug der Gewinn des Vorjahres 22,7 Milliarden Dollar.

    Als der Generaldirektor von Google, Sundar Pichai, bei einer Konferenz mit den Analytikern nach den Folgen der dem Unternehmen auferlegten Strafen gefragt wurde, antwortete er, dass „es noch viel zu früh“ sei, darüber zu reden. „Wir analysieren unsere Entscheidung“, fügte er hinzu.

    Die Europäische Kommission hatte Google, die Tochtergesellschaft des Unternehmens Alphabet, wegen der Verletzung der Antimonopolgesetzgebung der Europäischen Union bestraft. Aus den Ermittlungsergebnissen hatte die EU-Kommission geschlussfolgert, dass das US-Unternehmen den Smartphone-Herstellern für eine Vorab-Installation des Suchers und des Browsers von Google gezahlt hatte, wobei es ein nicht konkurrenzfähiges Umfeld auf dem Markt schuf und so seine Rolle darin erhöhte.

    Die EU-Kommission verpflichtete Alphabet, eine Strafe in Höhe von fünf Milliarden Dollar zu zahlen und innerhalb von 90 Tagen die Situation zu verbessern, indem es den Herstellern mehr Freiheit gewähren müsse. Ansonsten würden dem Unternehmen neue Sanktionen drohen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Italienischer Kater ruiniert Panorama auf Google Maps und… wird berühmt
    Mehr als der Beichtvater: Das alles weiß Google und Facebook über Sie
    Google stellt Trump und Einstein als „Idioten“ dar
    Unheimlich innovativ: Google will Tod mit neuer KI vorhersagen
    Tags:
    Antimonopolgesetzgebung, Schlag, Ermittlungen, Strafe, Sanktionen, Alphabet, EU-Kommission, CNN, Google, EU, Sundar Pichai, USA