08:55 20 August 2018
SNA Radio
    Twitter app on a mobile phone

    Nach Facebook nun auch Twitter: Aktien brechen nach Trumps Äußerungen ein

    © AP Photo / Matt Rourke, File
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    111001

    Die Aktien des Sozialen Netzwerkes und Kurznachrichtendienstes Twitter sind in den USA um mehr als 20 Prozent eingebrochen. Der Aktiencrash von Twitter ereignete sich nur einen Tag nach einem ähnlichen Absturz von Facebook.

    Die wichtigsten US-Börsen sind im Laufe des Freitag vor dem Hintergrund schlechter Unternehmensbilanzen stark eingesackt. Besonders schwere Einbrüche erlitten dabei Twitter und Facebook.

    Die Aktien des Microblogging-Dienstes Twitter fielen nach der Veröffentlichung von Unternehmensberichten um 20,54 Prozent. Das Unternehmen meldete einen Rückgang der aktiven Nutzer im zweiten Quartal um eine Million aufgrund der Bereinigung von automatisch erstellten Konten und Spam-Accounts.

    Darüber hinaus sorgte die Kritik von US-Präsident Donald Trump vom Donnerstag, Twitter betreibe einen „Schattenbann“ für die Publikationen einiger Mitglieder der Republikanischen Partei, für massive Verstimmung der Aktienbesitzer des Unternehmens.

    Unter anderem drohte Trump damit, „diese diskriminierende und illegale Praxis zu untersuchen“.

    Zuvor waren auch die Aktien des Sozialen Netzwerks Facebook innerhalb von zwei Tagen um mehr als 18 Prozent gefallen, nachdem schwache Unternehmensprognosen veröffentlicht worden waren.

    Zum Thema:

    Twitter-User für Schließung von US-Konsulat in St. Petersburg
    „Keine Beweise für Russlands Einmischung in Brexit“ – Twitter
    Twitter kann Trumps private Mitteilungen an Justizministerium weitergegeben haben
    Twitter bezahlt Mitarbeiter, um Sie auszuspionieren
    Twitter, TV und ein paar Briefings? – So soll Trump seine Arbeitszeit verbringen
    Tags:
    Einbruch, Aktien, Twitter, Facebook, Donald Trump, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren