02:11 19 Oktober 2018
SNA Radio
    Handelshafen in Shanghai, China (Symbolbild)

    China führt Einfuhrzölle gegen US-Waren in Höhe von 16 Milliarden Dollar ein

    © REUTERS / Aly Song
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    71233

    Peking hat am Mittwoch Abgaben auf US-Einfuhren im Volumen von 16 Milliarden Dollar angekündigt. Diese sollen gleichzeitig mit den US-Zöllen am 23. August in Kraft treten, wie das chinesische Handelsministerium mitteilte.

    Demnach sind insgesamt 333 unterschiedliche Waren betroffen, darunter Diesel, Rohöl, Kohle, Stahlprodukte und Medizintechnik.

    „Die USA haben die Entscheidung getroffen, am 23. August Zölle in Höhe von 25 Prozent auf chinesische Einfuhren im Volumen von 16 Milliarden Dollar zu verhängen“, hieß es in der Mitteilung des Ministeriums.

    China sei gezwungen, gleichzeitig mit den Vereinigten Statten die entsprechenden Gegenmaßnahmen und damit Abgaben von 25 Prozent auf US-Einfuhren im Volumen von 16 Milliarden Dollar durchzusetzen. Zugleich kritisierte das Ministerium die jüngste Entscheidung Washingtons und bezeichnete diese als unvernünftig.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Einfuhrzölle, Handelskrieg, Peking, USA, Washington, China