00:20 16 Oktober 2018
SNA Radio
    Bauarbeuten für den zweiten Strang der Pipeline Nord Stream 2

    Für Reservefall: Nord Stream 2 AG konzipiert alternative Pipeline-Route

    © Sputnik / Igor Samoilow
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    61132

    Die Nord Stream 2 AG hat nach eigenen Angaben bei der Energieagentur Dänemarks einen Antrag auf den Bau der geplanten Pipeline auf einer alternativen Route eingereicht und einen EIA-Bericht über den Umwelteinfluss der Trasse (Environmental Impact Assessment) beigelegt.

    Die neue Route soll durch die ausschließliche Wirtschaftszone nordwestlich der Insel Bornholm unter Umgehung der Hoheitsgewässer Dänemarks verlaufen.

    Dabei wird das Antragsverfahren für die bisher angemeldete Route der Gasleitung, die „anhand von Empfehlungen der Behörden Dänemarks festgelegt wurde“, nicht eingestellt.

    Die alternative Route sei aufgrund der in den letzten Monaten vorgenommenen ingenieurtechnischen und umweltrechtlichen Bewertung festgelegt worden und habe eine Länge von 175 Kilometern. Der entsprechende Antrag löse den im April 2017 eingereichten Antrag nicht ab, präzisiert die Nord Stream 2 AG.

    Das Unternehmen verweist darauf, dass die alternative Route 36 Kilometer länger sei als die vorher angemeldete, weshalb die Baukosten steigen werden. Aber die Projektteilnehmer würden dieser Variante zustimmen, heißt es.

    Nord Stream 2 ist das Projekt für eine zweite Gaspipeline zwischen Russland und Deutschland, die am Grund der Ostsee verlegt wird. Die Gesamtkapazität der Gasleitung soll etwa 55 Milliarden Kubikmeter Gas pro Jahr erreichen. Ihr Betriebsstart ist für Ende 2019 geplant.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Erste Rohrlegung von Nord Stream 2 in Deutschland begonnen
    Allen Protesten und Torpedierungsversuchen zum Trotz – Nord Stream 2 liegt im Plan
    Naftogaz-Manager weiß, wie Gasprojekt Nord Stream 2 zu stoppen ist
    Warum die Deutschen Nord Stream 2 pragmatisch sehen – Experte
    Tags:
    Gasleitung, Pipeline, alternative Route, Nord Stream 2 AG, Dänemark