02:28 26 September 2018
SNA Radio
    ExxonMobil-Logo

    US-Ölriesen wollen russische Beteiligung an Förderung in Alaska – Botschaft

    © AP Photo / Richard Drew, File
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    65215

    Laut der russischen Botschaft in Washington sind US-Unternehmen an der Beteiligung russischer Firmen an Offshore-Gas- und Ölförderprojekten in Alaska interessiert.

    Ende Juli hatte in Anchorage, Alaska, der 23. Gipfel der Russisch-Amerikanischen Pazifik-Partnerschaft (RAPP) stattgefunden. Daran nahmen Vertreter der Wirtschaftskreise und der Regierungen Russlands und der USA teil.

    Mehr zum Thema: US-Bosse rebellieren: Öl-Tycoons schützen Putin vor Sanktionen>>>

    Laut Angaben der russischen Botschaft hatten Vertreter der US-Ölriesen Exxon Mobil und Baker Hughes dem Forum beigewohnt.

    „Zuallererst sind es die Unternehmen, die an unseren verschiedenen Öl- und Gasprojekten im Fernost beteiligt sind – Sachalin I und das Projekt einer Ölraffinerie in der Region Tjumen. Es sind die Unternehmen, die in Russland tätig sind, ein Interesse an der Zusammenarbeit mit Russland in der Zukunft haben und trotz der auferlegten Beschränkungen unseren Markt nicht verlassen wollen. Zumindest so geben sie es an“, ließ die Botschaft gegenüber Sputnik wissen.

    Wegen der Sanktionen sei die praktische wirtschaftliche Zusammenarbeit begrenzt. Der Dialog über die Kooperation in der Öl- und Gasindustrie sei aber in vollem Gange, so die Botschaft weiter.

    „Dies ist die Fortsetzung der Beteiligung amerikanischer Firmen Exxon und Baker Hughes an den Projekten Russlands im Fernen Osten. Auch die Amerikaner zeigen Interesse an der Miteinbeziehung des russischen Business, einschließlich der Öl- und Gasgeschäfte, in die Förderung von Offshore-Öl und —Gas in Alaska“.

    Es sei schwer zu sagen, wie es in der Zukunft umgesetzt werden würde, aber zumindest werde von den Geschäftskreisen der USA und den Behörden von Alaska in diesem Bereich Interesse gezeigt, fügte die Botschaft hinzu.

    Andere Sputnik-Artikel: Russlands Ferner Osten kann sich in internationalen Atom-Hub verwandeln>>>

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    China erklärt USA den Ölkrieg: Russland im Kreuzfeuer
    Nothing personal, just business: US-Ölfirmen verteidigen Russland
    Ölpreis-Superanstieg prognostiziert – Bloomberg
    Tags:
    Gas- und Ölfelder, Geschäft, Erdöl, Ölförderung, Wirtschaft, Gasförderung, Zusammenarbeit, Sanktionen, Baker Hughes, russische Botschaft in den USA, Exxon Mobil, Sachalin, Alaska, USA, Russland