07:01 12 Dezember 2018
SNA Radio
    Gas-Pipelines

    Merkel will Gasroute an Russland vorbei – Reuters

    © Foto: Gazprom
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    4844350

    Bundeskanzlerin Angela Merkel will im Laufe ihres Besuches in Aserbaidschan die Aussichten von Gaslieferungen aus dem Kaspischen Raum nach Europa besprechen. Dies teilt die Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch mit.

    Demnach sollen die Seiten bei offiziellen Treffen die Entwicklung der Infrastruktur des Südlichen Gaskorridors erörtern, mit dem aserbaidschanisches Erdgas durch die Türkei nach Europa geliefert werden soll.

    Ein hochrangiger deutscher Regierungsbeamter erklärte, es gebe großes Interesse daran, den Südlichen Korridor weiterzuentwickeln. Dies sei ein Teil der Diversifizierungsstrategie der EU, um Gas aus verschieden Regionen, nicht nur aus Russland, nach Europa zu schaffen.

    Es wird vermutet, dass ab 2020 zehn Milliarden Kubikmeter Erdgas aus dem aserbaidschanischen Gasfeld Schah Denis II nach Europa geliefert werden. In der Zukunft könnte auch Erdgas aus Iran, Irak und Turkmenien durch den Südlichen Korridor transportiert werden.

    Der Südliche Gaskorridor soll Aserbaidschan über Georgien, die Türkei, Griechenland und Albanien mit Italien verbinden. Er besteht aus zwei Strängen: der Trans-Anatolischen Pipeline (TANAP) und der Trans-Adriatischen Pipeline (TAP). Erste Lieferungen in die Türkei sollen bereits 2018 und in die EU 2019 beginnen. Anfangs soll das bei der Erschließung des Erdgasfeldes Shah Denis gewonnene Gas als wichtigste Ressource für den Südlichen Gaskorridor dienen. Später könnten auch andere Quellen einbezogen werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Kaspische Konvention: „Iran und Russland profitieren vom Abkommen“
    Allen Protesten und Torpedierungsversuchen zum Trotz – Nord Stream 2 liegt im Plan
    Naftogaz-Manager weiß, wie Gasprojekt Nord Stream 2 zu stoppen ist
    Putin: Deutschland braucht mehr Gas - Russland seit 50 Jahren sicherer Lieferant
    Tags:
    Südlicher Gaskorridor, Erdgas, TANAP-TAP-Pipeline, EU, Angela Merkel, Irak, Iran, Türkei, Aserbaidschan, Russland, Deutschland