02:04 20 September 2018
SNA Radio
    WTO-Hauptquartier in Genf

    Wegen US-Einfuhrzöllen: China reicht Klage bei WTO ein

    © AFP 2018 / Fred Dufour
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    8453

    China hat am Donnerstag bei der Welthandelsorganisation (WTO) eine Klage wegen der von den USA eingeführten 25-prozentigen Einfuhrzölle auf 279 chinesische Warensorten eingereicht. Dies geht aus einer Erklärung des chinesischen Handelsministeriums hervor.

    „China hat am 23. August bei der WTO eine Klage wegen der Einführung von Zöllen auf chinesische Importe im Umfang von 16 Milliarden US-Dollar eingereicht“, heißt es in der Erklärung.

    Die von den USA eingeführten 25-prozentigen Einfuhrzölle auf 279 chinesische Warensorten sind am heutigen Donnerstag in Kraft getreten. Im Gegenzug verhängte China 25-prozentige Gebühren auf US-Waren, teilte das chinesische Staatsfernsehen unter Verweis auf den Zollausschuss des Staatsrates mit. Das chinesische Handelsministerium bezeichnete die US-Grenzabgaben als einen Verstoß gegen die Prinzipien der Welthandelsorganisation.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    1,2-Billionen-Dollar-Waffe: So könnte China die US-Wirtschaft crashen lassen
    China führt Einfuhrzölle gegen US-Waren in Höhe von 16 Milliarden Dollar ein
    Peking droht Washington mit neuen Zöllen
    Bank of America: Wie Trump-Juncker-Vereinbarung neue Zollrunde mit sich bringen kann
    Tags:
    Waren, US-Zölle, Zölle, Klage, WTO, Welthandelsorganisation (World Trade Organization, WTO), Handelsministerium Chinas, China, USA