05:32 17 Dezember 2018
SNA Radio
    Galgen (Symbolbild)

    „Schulden-Galgenknoten“: Kiew leiht Hunderte Millionen Dollar zu hohen Zinsen

    CC0
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    6573

    Das ukrainische Finanzministerium hat ausländische Bankschuldverschreibungen im Wert von 725 Millionen Dollar an der Börse platziert, teilte der Pressedienst des Ministeriums auf seiner offiziellen Webseite mit.

    Die Anleihen haben demzufolge eine Laufzeit bis 2019. Sie seien an der Wiener Börse notiert worden, die Geldmittel würden in den Staatshaushalt einfließen.

    >>> Mehr zum Thema: So viel schuldet jeder Ukrainer internationalen Gläubigern

    Der geschäftsführende Partner bei der Investitionsgesellschaft Capital Times, Erik Nayman, bezeichnete die Platzierung der Wertpapiere als „notgedrungenen“ und „unheimlich teuren Deal“. Er schrieb auf Facebook, die Zinsen würden ungefähr 9,10 bis 9,15 Prozent jährlich betragen.

    „Dieses Benehmen des Finanzministeriums zeugt zunächst nur davon, dass der Galgenknoten der Schulden immer enger um den Hals der Ukraine gezogen wird.“  

    >>> Mehr zum Thema: Darum kann Russland Schulden ukrainischer Rüstungsbranche nicht mehr eintreiben

    Das vierjährige Hilfsprogramm des Internationalen Währungsfonds (IMF) für die Ukraine sieht die Überweisung von 17,5 Milliarden Dollar vor. Von 2015 bis 2017 bekam Kiew vier Kreditzahlungen für mehr als acht Milliarden Dollar. Die fünfte Tranche wurde noch vor dem Jahresende 2017 erwartet, ist aber bisher nicht gewährt worden.

    Unter den Bedingungen für die Überweisung der nächsten Tranche nennt der IWF die Erhöhung der Gaspreise für die Bevölkerung der Ukraine. Die ukrainische Führung verzögert jedoch die Entscheidung in dieser Frage.

    >>> Mehr zum Thema: Trump zum Trotz: Ökonom nennt erste Aufgabe Deutschlands in der Wirtschaftskrise

    Früher hatten ukrainische Medien nachgerechnet, dass jeder Ukrainer ungefähr 1800 Dollar zahlen müsste, um Kiews Auslandsschulden zu tilgen. Bis zum Jahresende 2019 werde die Regierung unter anderem die Fremdwährungsschulden im Wert von fast zehn Milliarden Dollar tilgen müssen. Das Finanzministerium verfüge indes nicht über solche Mittel.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Zentrum eines neuen Kalten Krieges“: Italienischer Politiker über Donbass-Konflikt
    Wie USA und Nato Hybrid-Kriege auf die wissenschaftliche Schiene bringen
    Ukrainische Extremisten planen Massenmord an russischen Beamten – Ermittlungsbehörde
    Ohne Ukraine: EU ist ein „unverwirklichtes Projekt“ – Poroschenko
    Tags:
    Kreditzinsen, Kredit, Haushaltsdefizit, Haushalt, Etat, Budget, Währung, Geldscheine, Geldmittel, Geldmenge, Geldmangel, Geld, Internationaler Währungsfonds (IMF), Petro Poroschenko, Kiew, Ukraine