06:04 17 Dezember 2018
SNA Radio
    Produktion des Stahlwerkes in Duisburg, Deutschland (Archiv)

    US-Strafzölle: Deutsche Metallindustrie spürt Folgen

    © AP Photo / Martin Meissner
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    81063

    Die von US-Präsident Donald Trump verhängten Strafzölle auf Exporte von Stahl und Aluminium in die USA sollen nun laut dem „Spiegel“ ihre Wirkung zeigen.

    Die Zeitschrift beruft sich dabei auf eine Verbandsumfrage von Metallunternehmen. 

    Am 1. Juni hatten die Vereinigten Staaten nach Auslaufen der Ausnahmeregelung für die EU Strafzölle gegen Betriebe der Union auf Stahl und Aluminium eingeführt.

    Rund 40 Prozent der Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung „Metalle“, zu der etwa Aluminiumhütten gehören, würden im kommenden Jahr Umsatzrückgänge erwarten, geht aus einer Umfrage hervor. Dem „Spiegel“ zufolge glauben knapp zwei Drittel der Befragten, noch mehr Waren aus Drittstaaten, besonders aus China und Russland, würden auf den deutschen Markt drängen. Sollten die USA Zölle auf Autoimporte aus Europa beschließen, würden drei Drittel der Unternehmen Konsequenzen für ihr Geschäft erwarten, schrieb das Magazin. 

    Der Verbandspräsident Martin Iffert habe vor einer Zuspitzung der Wettbewerbssituation gewarnt und darauf verwiesen, die Strafzölle würden in den USA und Europa Verlierer hinterlassen. Dabei sei China der lachende Dritte. Das könne nicht im Sinne der USA sein, so Iffert.

    In der Stahlindustrie seien die Auswirkungen der Strafzölle ebenfalls zu spüren und die Einfuhr aus Drittländern, vor allem aus Russland und der Türkei, sei gestiegen. Die Wirtschaftsvereinigung „Stahl“ würde für 2018 mit einem Anstieg um etwa sieben Millionen auf 47,7 Millionen Tonnen von Stahlimporten rechnen. Die USA könnten hingegen ihre Stahleinfuhr um 2,1 Millionen Tonnen reduzieren. Laut dem Stahlverband setzt sich der Trend fort.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wegen Russlands Gegenzöllen: Washington reicht Klage bei WTO ein
    US-Einfuhrzölle in Kraft getreten – China reagiert
    „Die Politik eines Wahnsinnigen“: Wirtschaftsexperte warnt vor Trumps Handelskrieg
    Lira im Sturzflug: Anleger fürchten Krisen-Epidemie in Schwellenländern
    Tags:
    Importe, Konsequenzen, US-Strafzölle, Stahl, Der Spiegel, EU, Donald Trump, Türkei, China, Russland, USA, Deutschland