17:27 22 September 2018
SNA Radio
    Erdgasspeicher (Symbolbild)

    China wird Gasimport aus Russland und Kasachstan forcieren

    © Sputnik / Igor Zarembo
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    101523

    China will in nächster Zeit eine Erhöhung der Gaslieferungen aus Russland und Kasachstan beantragen. Das meldet die Agentur „China News Service“ unter Berufung auf eine verantwortliche Person in der Energiebehörde des Landes.

    „Im Jahre 2017 importierte China 94,6 Milliarden Kubikmeter Erdgas … aus Turkmenistan, Usbekistan und Myanmar. In naher Zukunft werden die Einfuhrvolumen aus Russland und Kasachstan erhöht“, so die Quelle der Agentur.

    Mehr zum Thema >>> Russland erzielt Durchbruch beim Flüssiggas

    Bauarbeiten an der Pipeline Kraft Sibiriens (Archivbild)
    © Sputnik / Alexei Nikolsky
    China wolle außerdem die Diversifizierung der Erdgasimporte in das Land fördern. Die Zahl der Länder, die Flüssigerdgas an China liefern, sei auf 22 gestiegen. Das Niveau der Diversifizierung der Versorgungsquellen sei somit ziemlich hoch.

    Der russische Gaskonzern Gazprom und der chinesische Öl- und Gaskonzern CNPC hatten im Mai 2014 nach zehnjährigen Verhandlungen einen auf 30 Jahre ausgelegten Vertrag über Gaslieferungen per Pipeline „Kraft Sibiriens“ nach China abgeschlossen. Der Deal hat ein Volumen von 400 Milliarden US-Dollar. Die 3000 Kilometer lange Pipeline wird eine Jahresleistung von 38 Milliarden Kubikmetern haben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Preise für Flüssiggas in Europa gestiegen – Chance für russisches Erdgas?
    Kampf um syrisches Öl und Gas: Wer Russland verdrängen könnte
    Wie Russland und Asien die USA im Welthandel verdrängen werden
    Tags:
    Lieferungen, Erdgas, Kasachstan, Russland, China