03:22 23 Februar 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    452258
    Abonnieren

    Die Staatsverschuldung der Vereinigten Staaten ist weiter gestiegen und hat nun die Marke von 21,516 Billionen Dollar erreicht, berichtet das US-Nachrichtenmagazin „Washington Examiner“.

    Im Laufe des Finanzjahres 2018, das am 30. September endete, sei die US-Staatsverschuldung um 1,2 Billionen Dollar gestiegen. 

    Es werde auch erwartet, dass das jährliche Haushaltsdefizit bis zum Jahr 2020 die Marke von einer Billion US-Dollar überschreiten werde. 

    Zudem soll die US-Staatsverschuldung eine Tendenz zu einem beschleunigten Wachstum aufweisen, da die Staatsausgaben laut einigen Kongress-Mitgliedern nicht kontrolliert sind.   

    Dem Congressional Budget Office zufolge betrugen die US-Bundesanleihen in den ersten elf Monaten des Finanzjahres 2018 895 Milliarden Dollar, was 222 Milliarden Dollar mehr seien als in demselben Zeitraum des vorigen Finanzjahres.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien droht mit Abschuss aller Flugzeuge bei Verletzung des Luftraums
    Fünfmal größer als staatliche Reserve: Über 3.000 Tonnen Gold in Indien entdeckt – Medien
    Syrien: Terroristen schicken immer neue Drohnen gegen russischen Stützpunkt Hmeimim
    Biathlon-Skandal in Italien: Polizei durchsucht Russen Loginow kurz vor WM-Staffelrennen
    Tags:
    Staatsverschuldung, Tendenz, Haushaltsdefizit, Anleihen, Rekord, Washington Examiner, US-Kongress, USA