02:54 25 Januar 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    61436
    Abonnieren

    IWF-Chefin Christine Lagarde hat auf der Herbsttagung des Internationalen Währungsfonds und der Weltbank am Donnerstag auf der indonesischen Insel Bali vor einem Handels- oder Währungskrieg gewarnt.

    Handels- und Währungskriege würden nicht nur in die Handelsstreitigkeiten Involvierte und das globale Wirtschaftswachstum gefährden, sondern auch „unbeteiligten Dritten" schaden.

    Sie forderte eine Deeskalation der Handelskonflikte und Behebung der Fehler bei den internationalen Handelsregeln, anstatt diese zu verwerfen.

    Auch der Weltbank-Präsident Jim Yong Kim ließ Ähnliches verlauten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Annäherung zwischen Berlin und Moskau verhindern: Til Schweiger äußert sich zu US-Maxime
    Hauptsache gegen den Russen – Yad Vashem, Putin und mal wieder ein bizarrer ARD-Kommentar
    Davos: Milliardär Soros legt dar, wie er Feinde offener Gesellschaften bekämpfen will
    Schüsse in Rot am See gefallen: Mehrere Tote
    Tags:
    Handelskriege, Warnung, Weltbank, IWF, Jim Yong Kim, Christine Lagarde