10:53 20 Januar 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    141284
    Abonnieren

    Der russische Premierminister Dmitri Medwedew hat am Dienstag bekanntgegeben, wie viel Geld Russland 2017 im Zuge von Cyber-Angriffen verloren hat.

    „Nach Experteneinschätzung haben allein die im Jahr 2017 erfolgten Cyber-Attacken zu Verlusten im Wert von einer Billion US-Dollar geführt. Über diese Summe muss man nachdenken – sie ist ein Wahnsinn“, so Medwedew.

    „Das sind in Russland circa 600 Milliarden Rubel, was für unsere Wirtschaft ziemlich wesentliche Geldsummen darstellt“, so Russlands Premierminister bei der Eröffnung des internationalen Forums „Offene Innovationen – 2018“ in Moskau.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russland schafft neue Airline – nur einheimische Technik in Betrieb
    Serbien kauft sechs russische „Panzir-S1“-Komplexe – Quelle
    „Wo ist Putin?“: Russischer Präsident bei Fotozeremonie der Libyen-Konferenz „verloren gegangen“
    Wie „polnische Heimatarmee“ Ukrainer und Juden mordete – Neue historische Dokumente veröffentlicht
    Tags:
    Cyber-Attacke, Verluste, Geld, Dmitri Medwedew, Russland