01:09 01 Dezember 2020
SNA Radio
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    11906
    Abonnieren

    Stehen wir bald vor einem Dollar-Absturz? Laut dem Finanzrisikoexperten Ulf Lindah, Chef der A.G. Bisset Associates LLC, wird die US-Währung zum Jahr 2024 wohl ganze 40 Prozent gegenüber dem Euro verlieren wird. Lindah äußerte seine Prognose in einem Interview mit dem Wirtschaftsnachrichtenmagazin Bloomberg.

    Der Dollar durchlaufe seit den 1970er Jahren alle 15 Jahre einen Wachstums- und Abstiegszyklus. Lindah zufolge wird es zu demselben Szenario auch diesmal kommen – schon in sechs Jahren wird ein Euro zwei Dollar kosten

    Moskauer Kreml (Symbolbild)
    © Sputnik / Wladimir Sergeew

    Diese Prognose unterscheidet sich jedoch von den Einschätzungen anderer von Bloomberg befragten Experten. Die meisten von ihnen erwarten einen Kurs von 1,28 Dollar für einen Euro. 

    Für die Aussagen von Lindah spricht jedoch der Verfall der US-Währung um neun Prozent im vergangenen Jahr. Dem Experten zufolge könnte der Abstieg des Wechselkurses zu einem rasanten Preiswachstum für Rohprodukte sowie zu einem Aktienausverkauf führen. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Große Krankenhausstudie: 2020 weniger Intensivpatienten mit Atemwegserkrankungen als 2019
    „Da wird nicht gemeckert“: Ist das deutsche Grundgesetz an Corona-Toten schuld?
    „Megaphon-Diplomatie“ im Fall Nawalny: Russland wirft Deutschland Desinformationskampagne vor
    Tags:
    Wechselkurs, US-Dollar, Prognose, Euro, Absturz, A.G. Bisset Associates LLC, Ulf Lindah, USA