01:52 19 November 2018
SNA Radio
    Gasherd

    Bau von Nord Stream 3 möglich? – Russlands Vize-Energieminister erläutert

    CC BY-SA 2.0 / Armin Gruber / gas cooker
    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    61237

    Im Falle einer entsprechenden Gas-Nachfrage in Europa ist der Bau der Pipeline Nord Stream 3 möglich, wie der russische Vize-Energieminister Anatoli Janowski erklärte.

    Es sei eine rechnungsmäßige und wirtschaftliche Aufgabe. Denn russisches Gas soll laut Janowski äußerst effizient nach Europa geliefert werden.

    „Das ist keine Frage der Politik, sondern der Wirtschaft. Dabei sollen auch zusätzliche Ausgaben für Bau und Nutzung berücksichtigt werden – alles wird miteingerechnet“, zitieren ihn russische Medien.

    Darüber hinaus betonte der Vize-Energieminister die Bereitschaft des russischen Energieministeriums zum Wiederaufbau eines Energiedialogs mit der EU, der 2014 auf Initiative der EU-Kommission eingestellt worden sei. Die russische Behörde warte auf Vorschläge von europäischer Seite. Im Format „Energieministerium-EU-Kommission“ könnten die Seiten unter anderem die Umsetzung des Pipeline-Projektes Turkish Stream besprechen.

    Derzeit arbeitet Russland an der Umsetzung des Projektes Nord Stream 2. Es sieht die Verlegung von zwei Strängen der Gaspipeline mit einer Gesamtkapazität von 55 Milliarden Kubikmetern Gas pro Jahr von der russischen Küste durch die Ostsee bis nach Deutschland vor. Die Route führt durch die Hoheitsgebiete oder ausschließlichen Wirtschaftszonen der Ostsee-Anrainer Russland, Finnland, Schweden, Dänemark und Deutschland. Unter den genannten Ländern bleibe nur noch Dänemark, von dem die Genehmigung ausstehe.

    Gegen das Projekt machen mehrere Länder Front. Dazu gehört unter anderem die Ukraine, die um ihre Einnahmen aus dem Transit russischen Gases bangt. Die russische Seite hatte wiederholt erklärt, dass es sich um ein rein wirtschaftliches Projekt handle und keinen Stopp des Gastransits durch die Ukraine bedeute.

    Auch die USA haben sich wiederholt gegen den Bau von Nord Stream 2 ausgesprochen und gedroht, die europäischen Partnerunternehmen Russlands bei diesem und anderen Pipelineprojekten mit Sanktionen zu belegen. US-Präsident Donald Trump hat nach Verhandlungen mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin erklärt, die USA wollten mit Nord Stream 2 konkurrieren, indem sie Flüssiggas nach Europa liefern würden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Bau, Pipeline, Gas, Anatoli Janowski, Europa, Russland